Mann will mit Gasbrenner Unkraut entfernen und verursacht knapp 80.000-Euro-Schaden

Hilden - Weil ein Mann (40) versucht hat, mit einem Gasbrenner Unkraut zu entfernen, ist eine Lagerhalle in Hilden (Kreis Mettmann) in Brand geraten.

Feuerwehrleute setzten eine Drehleiter ein, um den Brand an einer Hildener Lagerhalle zu löschen.
Feuerwehrleute setzten eine Drehleiter ein, um den Brand an einer Hildener Lagerhalle zu löschen.  © BlaulichtRheinlandNRW/Sebastian Hansen

Verletzt wurde beim Einsatz der Feuerwehr am Mittwochmittag glücklicherweise niemand.

Allerdings entstand durch den Brand ein Sachschaden in Höhe von etwa 50.000 bis 80.000 Euro, wie die Polizei mitteilte.

Der 40-jährige Hildener wollte den Angaben zufolge im Bereich der Zufahrt zur Lagerhalle an der Herderstraße störende Pflanzen entfernen. Warum er dafür einen Gasbrenner einsetzte und hierdurch ein Feuer auslöste, blieb unklar.

Zelle verbarrikadiert: Häftling stirbt bei Feuer-Drama in JVA Heidering
Feuerwehreinsätze Zelle verbarrikadiert: Häftling stirbt bei Feuer-Drama in JVA Heidering

Die Einsatzkräfte bekämpften die Flammen unter anderem über eine Drehleiter und unter schwierigen Bedingungen, erklärte ein Polizeisprecher.

Nachdem das Feuer gelöscht war, übernahm die Polizei die Ermittlungen zur Brandursache.
Nachdem das Feuer gelöscht war, übernahm die Polizei die Ermittlungen zur Brandursache.  © Polizei Mettmann

Sie konnten den Brand jedoch schnell unter Kontrolle bringen und verhindern, dass die Flammen auf umliegende Gebäude übergreifen konnten.

Titelfoto: BlaulichtRheinlandNRW/Sebastian Hansen

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: