Mehr als 110 Feuerwehrleute im Einsatz: Einfamilienhaus völlig zerstört

Visselhövede - In Visselhövede (Landkreis Rotenburg) ist Montagnacht ein Einfamilienhaus durch ein Feuer zerstört worden.

Die Feuerwehr war im Einsatz.
Die Feuerwehr war im Einsatz.  © Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)

Gegen 23.23 Uhr sei der Brand in dem Einfamilienhaus in der Süderstraße ausgebrochen, teilte die Feuerwehr am Dienstag mit.

Unklar war zunächst, ob das seit mehreren Jahren leer stehende Gebäude eventuell doch noch von wohnungslosen Personen bewohnt wurde, heißt es weiter.

Um möglicherweise hilfsbedürftige Personen noch retten zu können, wurde deshalb ein Innenangriff zur Flammenbekämpfung im Erdgeschoss gestartet.

Feuerteufel haben wieder Autos im Visier: Erneuter Brand im Harz
Feuerwehreinsätze Feuerteufel haben wieder Autos im Visier: Erneuter Brand im Harz

Die Personensuche sei allerdings abgebrochen worden, da bereits die ersten Zwischendecken des zweigeschossigen Hauses eingestürzt waren.

Den Angaben nach waren in der Nacht mehr als 110 Einsatzkräfte mit mehr als 20 Fahrzeugen im Einsatz.

Noch bis in die Morgenstunden zog sich der Löscheinsatz hin.
Noch bis in die Morgenstunden zog sich der Löscheinsatz hin.  © Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)

Erst gegen 3 Uhr konnte "Feuer aus" gemeldet werden. Die Nachlöscharbeiten zogen sich jedoch noch bis rund 6 Uhr hin, da es aufgrund der Einsturzgefahr des Gebäudes nicht möglich war, das Haus zu betreten, um die letzten Glutnester in den Zwischendecken abzulöschen.

Titelfoto: Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: