Mehrere Tiere kommen bei großem Wohnungsbrand ums Leben

Datteln - Bei einem Wohnungsbrand in Datteln (Nordrhein-Westfalen) sind mehrere Tiere ums Leben gekommen.

Mit mehreren Trupps konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden.
Mit mehreren Trupps konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden.  © Feuerwehr Datteln

Wie die Feuerwehr Datteln mitteilte, ereignete sich der Zwischenfall in der Nacht zum Sonntag.

Gegen 2.42 Uhr hatten Anwohner die Feuerwehr wegen eines Wohnungsbrandes in der Bülowstraße alarmiert. Beim Eintreffen der Kameraden schlugen Flammen aus allen straßenseitigen Fenstern.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruches fand im Erdgeschoss des angeschlossenen ehemaligen Hotels eine Hochzeitsfeier statt.

Fünf Personen aus Flammen in Bonn-Endenich befreit - ein Schwerverletzter
Feuerwehreinsätze Fünf Personen aus Flammen in Bonn-Endenich befreit - ein Schwerverletzter

Beide Gebäude wurden evakuiert.

Mit einem massiven Kräfteeinsatz konnte das ausgedehnte Feuer unter Kontrolle gebracht werden.

Flammen schlugen aus allen Fenstern.
Flammen schlugen aus allen Fenstern.  © Feuerwehr Datteln

Hunde und Katzen sterben bei ausgedehntem Wohnungsbrand

Insgesamt mussten mehr als 20 Personen betreut werden. Drei Menschen wurden mit Rauchgasvergiftungen in Krankenhäuser verbracht.

Im Zuge der Löscharbeiten wurden in der Wohnung zwei tote Katzen sowie zwei tote Hunde gefunden. Die Brandwohnung brannte nahezu vollständig aus. Die Einsatzstelle wurde der Kripo übergeben.

Titelfoto: Feuerwehr Datteln

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: