Reihenhaus fängt Feuer: Ein Bewohner (†52) schafft es nicht rechtzeitig ins Freie

Hirschberg - Bei einem Brand in Hirschberg (Rhein-Neckar-Kreis) ist ein Mann ums Leben gekommen.

Unter tatkräftigem Einsatz stellten sich die Einsatzkräfte den Flammen entgegen.
Unter tatkräftigem Einsatz stellten sich die Einsatzkräfte den Flammen entgegen.  © PR-Video

Das Feuer brach am gestrigen Sonntagabend, gegen 21.30 Uhr, im Ortsteil Großsachsen in einem Reihenendhaus in der Talsiedlung aus.

Wie die Polizei am heutigen Montag mitteilte, eilten daraufhin die Freiwilligen Feuerwehren Hirschberg und Weinheim mit einem Großaufgebot zum Einsatzort und konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen.

Für einen 52-jährigen Bewohner kam jedoch jede Hilfe zu spät, dieser erlag trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen noch vor Ort seinen schweren Verletzungen.

Zwei Feuerwehrleute bei Flammen-Inferno schwer verletzt: War es Brandstiftung?
Feuerwehreinsätze Zwei Feuerwehrleute bei Flammen-Inferno schwer verletzt: War es Brandstiftung?

Zwei weitere 60- und 61-jährige Bewohner der angrenzenden Nachbarhäuser schafften es, sich aus eigener Kraft aus den Gebäuden in Sicherheit zu bringen. Während der 60-Jährige mit dem Schrecken davonkam, endete der Abend für den 61-Jährigen mit einer Rauchgasvergiftung in der Klinik.

Ein Bewohner des ausgebrannten Hauses konnte nur noch tot geborgen werden.
Ein Bewohner des ausgebrannten Hauses konnte nur noch tot geborgen werden.  © PR-Video

Die Heidelberger Kriminaldirektion hat die weiteren Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Über den entstandenen Sachschaden liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Titelfoto: PR-Video

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: