Spektakulärer Brand: 100 Meter hohes Windrad steht lichterloh in Flammen

Losheim am See - Heftiges Feuer im Saarland! Ein 100 Meter hohes Windrad geriet dort in der Nacht zum heutigen Donnerstag in Brand.

Im Saarland geriet ein Windrad in Brand.
Im Saarland geriet ein Windrad in Brand.  © Feuerwehr Losheim am See

Wie die Feuerwehr Losheim am See kurz vor Mitternacht mitteilte, wurde die Landstraße 377 am Windpark Galgenberg für mehrere Stunden gesperrt, weil Trümmerteile des großen Windrades auf diese zu fallen drohten.

Die Polizei erklärte im Nachgang, dass der Brand zwischen den Ortsteilen Losheim am See und Rissenthal gegen 23.14 Uhr ausbrach. Warum es dazu kam, sei noch unklar.

In Flammen standen die Rotorblätter und das etwa in 100 Metern Höhe befindliche Motorhaus im Ganzen.

Einfamilienhaus fackelt nahezu komplett ab: Vierköpfige Familie obdachlos
Feuerwehreinsätze Einfamilienhaus fackelt nahezu komplett ab: Vierköpfige Familie obdachlos

Gegenüber BILD erklärte Feuerwehr-Chef Andreas Brausch, dass 20 Anrufe wegen des brennenden Windrades eingingen. "Zeugen haben laute Knallgeräusche gehört und Stichflammen gesehen", so der Gemeindewehrführer.

Die Kameraden rückten daraufhin mit 40 Kräften aus.

Löschen unmöglich: "Wir lassen es kontrolliert abbrennen"

Doch der Löscheinsatz gestaltete sich schwierig: Der Wind war stark und die Anlage in der luftigen Höhe zu löschen, ist generell kein leichtes Unterfangen. Der Feuerwehr-Chef traf deshalb eine radikale Entscheidung: "Aufgrund der Höhe können wir nichts tun, außer das Feuer kontrolliert abbrennen zu lassen."

Am heutigen Donnerstag soll entschieden werden, was mit dem abgebrannten Windrad passiert.

Titelfoto: Feuerwehr Losheim am See

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: