Verheerender Reiterhof-Brand bei Gelnhausen: Bewohnerin noch immer vermisst

Gelnhausen - Nach dem Brand auf einem Reiterhof bei Gelnhausen im hessischen Main-Kinzig-Kreis gilt eine 55-jährige Bewohnerin weiterhin als vermisst.

Die Flammen waren für ein Großaufgebot der Feuerwehr nur schwer in den Griff zu bekommen.
Die Flammen waren für ein Großaufgebot der Feuerwehr nur schwer in den Griff zu bekommen.  © 5vision.media

Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Ermittler prüfen, ob sich die Frau zum Zeitpunkt des Brandes überhaupt im Haus befand.

Ihr Auto und ihre beiden Hunde seien nicht vor Ort gewesen, hieß es laut früheren Angaben.

Die Brandursache ist laut Polizei nach wie vor unbekannt. Eventuell könnten Ermittler im Laufe des Dienstags das Gebäude betreten. Dies war bislang aufgrund der Einsturzgefahr nicht möglich.

Feuerwehr wird wegen Brand in Wohnung alarmiert, findet dann aber eine Leiche
Feuerwehreinsätze Feuerwehr wird wegen Brand in Wohnung alarmiert, findet dann aber eine Leiche

Das Feuer war in der Nacht zum Montag in einem Wohnhaus des Hofguts ausgebrochen. Eine Bewohnerin hatte das Feuer bemerkt und die Einsatzkräfte alarmiert.

Sie und weitere Bewohner konnten sich selbstständig und unverletzt retten.

Nach mehreren Stunden löschte die Feuerwehr die Flammen.

Das Dachgeschoss des historischen Reiterhofes brannte komplett aus.
Das Dachgeschoss des historischen Reiterhofes brannte komplett aus.  © 5vision.media

Das Dachgeschoss des aus dem 17. Jahrhundert stammenden Gebäudes brannte komplett aus. Der Brand verursachte laut Polizei einen Schaden von mindestens 1,5 Millionen Euro.

Titelfoto: 5vision.media

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: