Wieder Feldbrand im Landkreis Leipzig: Starker Rauch erschwerte Löscharbeiten

Parthenstein - Großeinsatz der Feuerwehr am Mittwochabend: In der Nähe der A14 im Landkreis Leipzig stand ein Feld in Flammen. Sogar die App NINA warnte vor der starken Rauchentwicklung.

Der dichte Rauch ist schon aus der Ferne erkennbar.
Der dichte Rauch ist schon aus der Ferne erkennbar.  © Sören Müller

Wie das polizeiliche Lagezentrum und die Rettungsleitstelle auf TAG24-Nachfrage bestätigten, seien die Behörden kurz vor 19.30 Uhr über den Brand nahe des Parthensteiner Ortsteils Klinga informiert worden.

Die Feuerwehr war mit insgesamt 71 Einsatzkräften vor Ort. Die Löscharbeiten wurden jedoch durch starken Wind und daraus resultierender Rauchentwicklung erschwert, wie TAG24 vom Ort des Geschehens erfuhr.

Laut den Verkehrsmeldungen der Polizei wurde dadurch teilweise die Sicht auf der nahen A14 eingeschränkt, weshalb Vorsicht geboten war. Laut NINA wurden die Anwohner in der Umgebung gebeten, Türen und Fenster möglichst geschlossen zu halten.

Taxi brennt auf A1, Fahrer bleibt unverletzt
Feuerwehreinsätze Taxi brennt auf A1, Fahrer bleibt unverletzt

Am späten Abend konnte das Feuer schließlich gelöscht werden, bis etwa Mitternacht hielten die Einsatzkräfte Brandwache. Zwar konnte ein Übergreifen auf angrenzende Waldstücke verhindert werden, die betroffene Fläche des Feldes brannte jedoch komplett ab.

Nahe der A14 steht seit dem Abend ein Feld in Flammen.
Nahe der A14 steht seit dem Abend ein Feld in Flammen.  © Sören Müller
Bis Mitternacht hielt der Brand die Einsatzkräfte in Atem
Bis Mitternacht hielt der Brand die Einsatzkräfte in Atem  © Sören Müller

Ursache des Feuers könnten laut Feuerwehr Mäharbeiten gewesen sein.

Originaltext vom 5. Juli 20.58 Uhr, aktualisiert am 6. Juli um 12 Uhr

Titelfoto: Sören Müller

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: