Zahnarztpraxis geht lichterloh in Flammen auf: Feuerwehr verhindert Ausbreitung der Flammen

Düren - Die Feuerwehr in Düren ist am Donnerstag zu einem Brand in einer Arztpraxis innerhalb eines Gebäudekomplexes alarmiert worden.

Der hintere Bereich der Praxis hatte lichterloh in Flammen gestanden.
Der hintere Bereich der Praxis hatte lichterloh in Flammen gestanden.  © Feuerwehr Düren

Ein Feuerwehrsprecher teilte mit, dass die Kameraden am frühen Morgen zu einem großen Gebäudekomplex nahe des Hauptbahnhofes alarmiert worden waren.

In dem Komplex, in dem unter anderem Geschäfte, Förderschulen und ein Restaurant ansässig sind, hatte der hintere Bereich einer Zahnarztpraxis in voller Ausdehnung gebrannt.

Mehrere Trupps begannen umgehend mit den Löschmaßnahmen und verhinderten so das Übergreifen der Flammen auf andere Bereiche.

Vier Verletzte bei Brand: Feuerwehr im Großeinsatz, enormer Schaden
Feuerwehreinsätze Vier Verletzte bei Brand: Feuerwehr im Großeinsatz, enormer Schaden

"Die aufwendige Entrauchung des ganzen Gebäudes wurde ebenfalls durch mehrere Trupps der Feuerwehr mittels Hochleistungslüfter durchgeführt", schilderte der Sprecher. Bei dem Einsatz sei niemand verletzt worden.

Die Feuerwehr verhinderte das Übergreifen der Flammen auf weitere Bereiche des Gebäudes.
Die Feuerwehr verhinderte das Übergreifen der Flammen auf weitere Bereiche des Gebäudes.  © Feuerwehr Düren

Die Polizei leitete unmittelbar nach dem Feuerwehreinsatz Ermittlungen zur Brandursache ein.

Titelfoto: Bildmontage:Feuerwehr Düren

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: