Zwei Millionen Euro Schaden bei Lagerhallenbrand: Mehr als 100 Feuerwehrleute im Einsatz

Zerbst - Am Samstag hat ein Brand im Landkreis Anhalt-Bitterfeld verheerenden Schaden in einem Agrarbetrieb angerichtet.

Durch das Feuer wurden auch Fahrzeuge und Maschinen im Inneren der Lagerhalle zerstört. (Symbolbild)
Durch das Feuer wurden auch Fahrzeuge und Maschinen im Inneren der Lagerhalle zerstört. (Symbolbild)  © Dominique Leppin/dpa

Nach Angaben der Polizei entfachte das Feuer aus bisher unbekannter Ursache gegen 8.30 Uhr in einem landwirtschaftlichen Betrieb in der Biaser Straße in Zerbst.

Eine dortige Lagerhalle war in Flammen aufgegangen. Durch die Hitzeeinwirkung wurden diverse landwirtschaftliche Maschinen und Fahrzeuge im Inneren zerstört. Auch die Solarmodule auf dem Dach der Halle wurden stark beschädigt.

Durch den Einsatz der freiwilligen Feuerwehren, unter anderem aus Zerbst, Jütrichau, Steutz, Leps und Garitz, konnte der Brand schließlich unter Kontrolle gebracht werden. Mehr als 100 Kameraden und 22 Fahrzeuge waren vor Ort.

Ein Mensch und eine Katze sterben bei Brand in einem Einfamilienhaus
Feuerwehreinsätze Ein Mensch und eine Katze sterben bei Brand in einem Einfamilienhaus

Die Polizei verzeichnet einen Gesamtschaden in Höhe von circa zwei Millionen Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Der Brandort wurde beschlagnahmt und wird von Brandursachenermittlern untersucht.

Titelfoto: Dominique Leppin/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: