Personen bedroht, Türe zertrümmert: Asylbewerber randaliert im Landratsamt

Böblingen - Am Mittwochmorgen ist ein Asylbewerber (26) im Böblinger Landratsamt völlig ausgeflippt.

Der Schaden an der Türe ist nicht zu übersehen.
Der Schaden an der Türe ist nicht zu übersehen.  © 7aktuell.de/Marc Gruber

Wie die Polizei berichtet, begann alles gegen 9.35 Uhr. Der 26-Jährige wollte die Räume der Ausländerbehörde betreten. 

Da er sich jedoch nicht an die derzeit herrschenden Corona-Auflagen halten wollte, wurde ihm der Zutritt verweigert. 

"Dies führte wohl zunächst zu einem Streit zwischen dem Mann und den zuständigen Sicherheitsdienstmitarbeitern", schreiben die Beamten. "Im Zuge dieser Auseinandersetzung bedrohte der Tatverdächtige die umstehenden Personen und beleidigte sie auch." 

Schließlich schnappte er sich einen Absperrpfosten und zertrümmerte damit eine Glastür.

Da er sich auch in Anwesenheit der alarmierten Beamten des Polizeireviers Böblingen nicht beruhigen wollte, wurde der 26-jährige Flüchtling in Gewahrsam genommen.

Er muss nun bis in die Abendstunden in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Böblingen bleiben. Darüber hinaus wird er sich wegen Bedrohung, Beleidigung und Sachbeschädigung verantworten müssen. 

Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht derzeit noch nicht fest. 

Titelfoto: 7aktuell.de/Marc Gruber

Mehr zum Thema Flüchtlinge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0