Flugzeugscheibe geht kaputt, Pilot (64) verliert Kontrolle und landet in Baumkronen!

Dessau-Roßlau - Der Pilot (64) eines Ultraleichtflugzeugs ist am Montagnachmittag in den Baumkronen eines Waldes in Sachsen-Anhalt gelandet.

Der Pilot (64) eines Ultraleichtflugzeugs des Typs Ikarus C42 landete in Baumkronen - und blieb unverletzt. (Archivbild)
Der Pilot (64) eines Ultraleichtflugzeugs des Typs Ikarus C42 landete in Baumkronen - und blieb unverletzt. (Archivbild)  © Jan Woitas/dpa

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurden die Beamten gegen 15.58 Uhr wegen des Flugunfalls alarmiert.

Demnach kam der Niedersachse aus Magdeburg und wollte die Maschine vom Typ Ikarus C42 auf dem Flugplatz der Stadt Dessau-Roßlau landen.

Doch dann sei die Scheibe des vorderen Cockpits kaputtgegangen - der Grund dafür sei derzeit noch unklar.

Bei Landung vergisst Pilot wichtiges Detail: 10.000 Fluggäste in Stuttgart betroffen
Flugzeugunfall Bei Landung vergisst Pilot wichtiges Detail: 10.000 Fluggäste in Stuttgart betroffen

Nach derzeitigen Erkenntnissen gehe die Polizei davon aus, dass der 64-Jährige durch die beschädigte Scheibe die Kontrolle über das Flugzeug verloren habe.

"Das unverzüglich eingeleitete Notfallmanöver, inklusive des Auslösens des in der Flugmaschine verbauten Flugzeugfallschirms, ließen den Piloten unverletzt in den Baumkronen eines nahe gelegenen Waldstücks im Dessauer Ortsteil Mosigkau landen", hieß es weiter.

Der Pilot sei schließlich von der Feuerwehr aus dem Flugzeug geborgen worden.

Die Bergung der Maschine habe gegen 22 Uhr beendet werden können - am Flugzeug sei ein Totalschaden entstanden.

Titelfoto: Jan Woitas/dpa

Mehr zum Thema Flugzeugunfall: