Septischer Schock: Junge Frau (†20) stirbt nach verpatzter Abnehm-OP!

London (Vereinigtes Königreich) - Nachdem sie jahrelang wegen ihres Gewichts gemobbt wurde, wollte Morgan Ribeiro (†20) endlich abnehmen. Doch eine Magen-Operation in der Türkei bezahlte die Britin mit ihrem Leben.

Morgan Ribeiro wurde nur 20 Jahre alt.
Morgan Ribeiro wurde nur 20 Jahre alt.  © Montage: Screenshot/TikTok/m0rg4n.m4ri4

Es sollte ein Neuanfang werden.

Weil sie den ständigen Spott und die Hänseleien anderer Leute satthatte, traf Morgan Ribeiro eine Entscheidung: Die 20-Jährige wollte sich den Magen verkleinern lassen - und das so schnell wie möglich.

Nach einem Bericht des britischen Mirror wollte die Engländerin jedoch nicht ewig auf einer Warteliste stehen, weshalb sie sich für eine Operation im Ausland entschieden habe und Anfang Januar für den Eingriff in die Türkei gereist sei.

105 Kilo schwere Vierfach-Mama nimmt drastisch ab: So sieht sie heute aus
Abnehmen 105 Kilo schwere Vierfach-Mama nimmt drastisch ab: So sieht sie heute aus

Auf ihrem TikTok-Kanal fieberte die junge Frau der bevorstehenden Operation aufgeregt entgegen und ließ auch ihre Follower an ihrem Vorhaben teilhaben.

"Mein letzter Beitrag vor der Abnehm-OP. Wir sehen uns auf der anderen Seite", schrieb die Britin zu einem Clip, in dem sie sich in verschiedenen Positionen vor der Kamera aufstellte und ihren Körper aus unterschiedlichen Blickwinkeln abfilmte.

Vermutlich, um ihren Fans später zum Vergleich das Endergebnis präsentieren zu können. Doch soweit sollte es nie kommen.

Morgan Ribeiro erleidet nach Magenverkleinerung septischen Schock

Zunächst schien es, als habe die 20-Jährige den Eingriff in der Türkei gut überstanden, doch auf dem Rückflug nach London drei Tage später folgte dann das böse Erwachen: Morgan erlitt im Flieger einen septischen Schock.

Im Krankenhaus stellten die Ärzte fest, dass der Dünndarm der Engländerin bei der Magen-OP durchtrennt worden war, was zu einer Infektion geführt hatte. Nur kurz darauf musste die junge Frau wegen eines Herzinfarkts ins künstliche Koma versetzt werden. Vier Tage später war sie tot.

"Ich hatte ein schlechtes Gefühl, weil ich viele Horrorgeschichten über die Türkei gehört hatte. Doch da saß sie schon im Flugzeug", erzählte Morgans trauernde Mutter der Zeitung.

Inzwischen haben die Hinterbliebenen bei GoFundMe eine Spendenseite ins Leben gerufen, um Geld für die Beerdigung zu sammeln. Dort richtete auch Morgans Freund rührende Worte an seine verstorbene Partnerin: "Du warst der schönste Mensch der Welt und wurdest uns viel zu früh genommen. Ruhe in Frieden, mein wunderschöner Engel."

Titelfoto: Montage: Screenshot/TikTok/m0rg4n.m4ri4

Mehr zum Thema Abnehmen: