100.000 Dollar für Beauty-OPs: Doch diese Real-Life-Barbie hat noch nicht genug!

Gold Coast (Australien) - Mit 100.000 Dollar könnte man so einiges anstellen. Jazmyn Forrest (25) hat das viele Geld in ihren Körper investiert und sich nach ihren Vorstellungen umoperieren lassen. Allerdings hat die Australierin noch nicht genug.

Jazmyn Forrest (25) hat sich für ihren Traumkörper schon mehrfach unters Messer gelegt.
Jazmyn Forrest (25) hat sich für ihren Traumkörper schon mehrfach unters Messer gelegt.  © Bildmontage/Screenshot/Instagram/ jazmynforrest1

Mit gerade einmal 18 Jahren startete Jazmyn Forrest von der Gold Coast ihre heftige Transformation. Die junge Australierin legte sich seitdem mehrfach unters Messer, um ihrem Traum von Körper immer näherzukommen.

Nach zwei Brustvergrößerungen, Fillern im ganzen Gesicht, Botox-Injektionen und Fettabsaugungen hat Jazmyn sich nun ihrer Stirn und Nase gewidmet. Beide sind ihr nämlich viel zu groß. "Ich wollte diese Eingriffe schon, seit ich ein Teenager war", gibt sie gegenüber News.com.au zu.

Auf TikTok und Instagram lässt die 25-Jährige ihre Follower ganz nah dabei sein, wenn sie mal wieder einen Beauty-Doc aufsucht. Dabei zeigt sie sich ganz ungeschönt auch mal mit Verband und Pflaster im geschwollenen Gesicht.

Ärzte sind schockiert, was sie im Gehirn einer 64-jährigen Frau finden
Operation Ärzte sind schockiert, was sie im Gehirn einer 64-jährigen Frau finden

Für sie haben die Eingriffe vor allem mit der Steigerung ihres Selbstwertgefühls zu tun. "Mit jeder Operation werde ich immer besser von Männer und Frauen behandelt, während auch mein Selbstvertrauen sprunghaft ansteigt", freut Jazmyn sich.

100.000 Dollar für die Schönheit

Auf TikTok zeigt sie alle Seiten ihrer Transformationen - auch die unschönen.
Auf TikTok zeigt sie alle Seiten ihrer Transformationen - auch die unschönen.  © Bildmontage/Screenshot/TikTok/jazmyn..forrest

Ihrer Meinung nach würden andere deutlich netter mit ihr umgehen seitdem sie sich künstlich verändern lassen hat und "heiß" wurde. Ohne ihre Transformation hätte sie es im Leben nicht weit geschafft, ist sich die Blondine sicher.

"Ich habe Mädchen mit falschen Brüsten gesehen und bemerkt, wie die hübschen Frauen viel besser behandelt wurden", so Jazmyn. "Von da an wusste ich, dass ich in meinen Körper investieren musste." Insgesamt steckte sie bisher etwa 100.000 US-Dollar (umgerechnet rund 92.500 Euro) in ihr Aussehen. Und ein Ende ist noch nicht in Sicht.

Die Australierin hat nach eigenen Aussagen eine lange Liste mit "Traumoperationen", denen sie sich in baldiger Zukunft unterziehen will, um immer mehr wie eine "echte Barbie-Prinzessin" auszusehen. "Es lohnt sich, in Ihren Körper und Ihr Gesicht zu investieren, denn das ist es, was die Welt sieht."

Mann kämpft nach Penis-Vergrößerung mit Schmerzen und Schwellungen
Operation Mann kämpft nach Penis-Vergrößerung mit Schmerzen und Schwellungen

Was andere über ihre Transformation denken, sei Jazmyn völlig "egal". "Ich mache das alles für mich, ich sehe mich selbst mehr als alle anderen." Auch wenn die 25-Jährige viel Wert auf ihr Äußeres legt, sind ihr die inneren Werte trotzdem wichtig. "Ich denke jedoch immer noch, dass es immer das Wichtigste ist, ein netter Mensch zu sein."

Aber es sei doch viel besser, "gleichzeitig nett und heiß" zu sein.

Titelfoto: Bildmontage/Screenshot/Instagram/ jazmynforrest1

Mehr zum Thema Operation: