Tochter hat seltsame Ausfälle: Als Mutter einen Arzt aufsucht, bricht sie in Tränen aus

Mount Gambier (Australien) - Die Hutchesson-Webbs waren eine glückliche, fünfköpfige Familie - bis zu jenem Tag, an dem sich alles änderte.

Als der Arzt die schreckliche Diagnose bestätigte, brach die Mutter in Tränen aus. (Symbolbild)
Als der Arzt die schreckliche Diagnose bestätigte, brach die Mutter in Tränen aus. (Symbolbild)  © 123RF/fizkes

Sarah Hutchesson-Webb und ihr Verlobter Jake Powell sind Eltern von drei lebensfrohen Kindern: Hunter (5), Aster (2) und Mia (16 Monate).

Vor etwa sechs Monaten bemerkte das Paar, dass etwas mit der Jüngsten nicht stimmte. Da die Kleine immer wieder an motorischen Ausfällen litt, suchten die besorgten Eltern mehrere Spezialisten auf. Verschiedene Tests schlugen positiv an, es wurde ein MRT angeordnet.

Und das brachte letztendlich Klarheit. Ein Arzt diagnostizierte die seltene Tay-Sachs-Krankheit. Dabei handelt es sich um eine unheilbare, degenerative Erkrankung des Nervensystems. Dem Körper fehlen lebenswichtige Enzyme, um Fettstoffe abzubauen.

Frau (22) verspürt Hüftschmerzen: Im Krankenhaus erfährt sie die schreckliche Wahrheit
Gesundheit Frau (22) verspürt Hüftschmerzen: Im Krankenhaus erfährt sie die schreckliche Wahrheit

Ohne diese Enzyme reichern sich die Fettstoffe im zentralen Nervensystem an, was zum Absterben der Nervenzellen führt. Betroffene haben eine geringe Lebenserwartung.

Wie viel Zeit der kleinen Mia noch bleibt, ist unklar. Mediziner schätzen jedoch, dass sie noch vier bis fünf Jahre zu leben hat.

"Wir wussten, dass etwas nicht stimmte. Aber wir gingen davon aus, dass sie etwas hat, das heilbar ist", erzählt die besorgte Australierin der Daily Mail Australia.

Mädchen wird an unheilbarer Krankheit sterben: Freunde rufen Spendenaktion ins Leben

Die kleine Mia ist schwer krank und hat nicht mehr lange zu leben.
Die kleine Mia ist schwer krank und hat nicht mehr lange zu leben.  © Screenshot/GoFundMe

"Als ich danach im Internet recherchierte, brach ich in Tränen aus. Das Schlimmste ist zu wissen, dass meine einzige Tochter niemals an ihrem Hochzeitstag vor den Altar treten wird", berichtet die dreifache Mutter traurig.

Das Paar konzentriert sich nun darauf, seiner Tochter ein möglichst symptomarmes und angenehmes Leben zu ermöglichen. Zudem möchte die Familie ein Bewusstsein für diese seltene und schreckliche Erkrankung in der Öffentlichkeit schaffen.

Die Gemeinde der australischen Stadt Mount Gambier steht voll hinter der tapferen Familie. Der Golf-Club, in dem Jake arbeitet, wird am morgigen Samstag eine Spendenaktion starten. Ziel sind 15.000 australische Dollar für die Familie zusammenzukriegen.

Afia hat seit 14 Jahren Akne: Diesen wichtigen Tipp hat sie für Betroffene
Gesundheit Afia hat seit 14 Jahren Akne: Diesen wichtigen Tipp hat sie für Betroffene

Auch Freunde haben bereits auf GoFundMe eine Online-Spendenaktion ins Leben gerufen. "Wir sind sprachlos und sehr dankbar für die unglaubliche Liebe und das Mitgefühl, das uns entgegengebracht wird", so Sarah.

Titelfoto: Screenshot/GoFundMe

Mehr zum Thema Gesundheit: