Influencerin kassiert Shitstorm: Das war die erste Mahlzeit für ihr Baby

Austin (USA) - Für die erste feste Mahlzeit ihres Babys hatte sich Influencerin Yovana Mendoza Ayres (32) etwas ganz besonders einfallen lassen - und auf Instagram deswegen einen regelrechten Shitstorm kassiert. Die US-amerikanisch-mexikanische Mutter fütterte ihr Baby mit Eigelb und roher Leber. Mhhh, wie lecker...

Yovana Mendoza Ayres (32) gab ihrem Baby ein ungewöhnliches erstes Mahl.
Yovana Mendoza Ayres (32) gab ihrem Baby ein ungewöhnliches erstes Mahl.  © Fotomontage: Screenshots/Instagram/yovana

"Ihr allererstes Essen! Eigelb und geriebene, rohe Leber", schrieb sie in einem Video, das die ungewöhnliche Mahlzeit zeigte. Zu diesem Zeitpunkt ahnte die 32-Jährige wohl nicht, wie viele ihrer immerhin 1,1 Millionen Instagram-Follower auf das Baby-Update reagieren würden.

Denn ihre Fans zeigten sich alles andere als begeistert von der fragwürdigen Kleinkind-Nahrung. Vor allem wurde heftig kritisiert, dass die im US-Bundesstaat Texas lebende Frau ihrem grade mal halbjährigen Baby rohes Fleisch zu essen gab.

"Es ist traurig, wie sehr Yovanas Baby unter den Essstörungen ihrer Mutter leiden wird", hieß es in einem Kommentar. "Es reichte Yovana nicht, ihre eigene Gesundheit aufs Spiel zu setzen… Jetzt setzen sie und der Vater ihrer Tochter die Gesundheit ihres Babys aufs Spiel, indem sie ihr rohes Fleisch geben", schrieb ein andere User.

Berliner Kreisliga-Klub sorgt für Furore und sticht sogar Bundesliga-Vereine aus!
Instagram Berliner Kreisliga-Klub sorgt für Furore und sticht sogar Bundesliga-Vereine aus!

Tatsächlich war es nicht das erste Mal, dass Yovana Mendoza Ayres wegen ihrer Ernährung - oder in diesem Falle wegen der Ernährung ihres Babys - heftige Kritik von ihren Followern kassierte.

Es ist nicht der erste Shitstorm für Yovana Mendoza Ayres

Denn die Frau, die nun sogar rohes Fleisch an ihr Baby verfütterte, war vor einigen Jahren selbst noch überzeugte Veganerin.

2019 verärgerte sie ihre Fans allerdings damit, dass sie privat dabei erwischt wurde, Fisch zu essen. Auf ihren Social-Media-Kanälen stellte sie sich hingegen stets als überzeugte Veganerin dar und verdiente damit zum Teil auch ihr Geld.

Schließlich gab sie damals zu, wegen gesundheitlicher Probleme nicht mehr auf tierische Produkte verzichten zu können. Sie plane allerdings, eines Tages wieder zu ihrem veganen Lebensstil zurückzukehren.

Titelfoto: Fotomontage: Screenshots/Instagram/yovana

Mehr zum Thema Instagram: