"El Risitas" ist tot: Trauer um die wohl berühmteste Lache der Welt!

Sevilla - Auch das schönste Lachen ist vergänglich. Der spanische Komiker Juan Joya Borja ist im Alter von 65 Jahren verstorben. Ein Talkshow-Auftritt im Jahr 2007 machte ihn in der Folge zu einer Art Schöpfer von Memes. "El Risitas" ist gegangen, doch seine Lache bleibt.

Im Alter von 65 Jahren ist Komiker Juan Joya Borja verstorben.
Im Alter von 65 Jahren ist Komiker Juan Joya Borja verstorben.  © Screenshot/Facebook El Risitas

Borja, welcher eher durch den Namen "El Risitas" (zu deutsch: "das Kichern"), bekannt wurde, ist am Mittwoch verstorben.

Er erlag nach längerer Zeit seiner gesundheitlichen Probleme in seiner Heimatstadt Sevilla, das berichten verschiedene spanische Medien wie El Mundo.

Der Tod des aufgrund seines Lachens wohl einprägsamsten Witzbolds des Internets stimmt viele Fans traurig.

Smartphone-Nutzer aufgepasst: Das Digitalmarktgesetz bringt viele Änderungen mit sich
Internet Smartphone-Nutzer aufgepasst: Das Digitalmarktgesetz bringt viele Änderungen mit sich

Sie waren es auch, die dem an Diabetes erkrankten Mann vor Jahren eine Crowdfunding-Aktion ins Leben riefen. Doch das Schicksal meinte es mit ihm nicht gut. Im vorangegangenen September musste ihm sogar ein Bein amputiert werden.

Nun ist er im Hospital Universitario Virgen del Rocío in Sevilla eingeschlafen.

Hier das Video von "El Risitas", welches ihn weltberühmt machte

Durch seinen Auftritt in der spanischen Talkshow "Ratones Coloraos", in welcher er eine Geschichte erzählte, wie er als Tellerwäscher satte 19 Paella-Pfannen im Meer versenkte, erlangte er Bekanntheit und später fast schon Legendenstatus.

Um sich die Arbeit ein wenig zu erleichtern, so erklärte er im Studio, parkte er die Pfannen nahe des Meeres, damit diese sich später durch das Einwirken des Salzwassers besser säubern ließen.

Der Schock am nächsten Morgen war groß, als er bemerkte, dass die Flut seine Pfannen davon gespült hatte.

Während der Erzählung brach es gleich mehrfach aus ihm heraus. Das etwas über achtminütige Video, in welchem nicht nur er völlig die Fassung verlor, sondern auch der Moderator der Show sowie die Zuschauer, ging im Anschluss um die Welt.

Sein Lachen war im Nu ein absoluter Hit.

Fans und Kinder des Meme-Zeitalters mit Anteilnahme

Die Lache des Spaniers wurde in der Folge tausendfach zweckentfremdet, in neue Videos gepackt und sorgte für einen wahren Internet-Hype. Man könnte bei "El Risitas" beinahe schon vom Vater des Memes sprechen.

So nutzten im Jahre 2014 beispielsweise die Muslimbrüder, um den ägyptischen Präsidenten Abd al-Fattah as-Sisi (65) zu parodieren. Ebenfalls große Bekanntheit gewann er durch die Neuvertonung der Bunkerszene in "Der Untergang".

Der wohl größte Coup gelang dann wohl 2015 bei der Parodie mit Apples damaligen neuen MacBook.

Nun ist sein letztes Kichern erloschen. Doch eines ist gewiss: Das Internet vergisst nie - und wohl kein Kind des Meme-Zeitalters wird El Risitas' ansteckende Lache je aus dem Ohr bekommen.

Titelfoto: Screenshot/YouTube ratonescoloraos, Screenshot/Facebook El Risitas

Mehr zum Thema Internet: