Verstörende TikTok-Challenge: Teenager rasen in den Tod - junge Mutter (†14) unter den Opfern

Buffalo (New York/USA) - Bei einem schlimmen Verkehrsunfall in den USA sind vier Teenager tragisch ums Leben gekommen. Offenbar nahmen die jungen Leute (14, 16, 17, 19) an einer besonders verstörenden TikTok-Challenge teil.

Mit einfachsten Mitteln lassen sich bestimmte Modelle der Autohersteller Kia und Hyundai stehlen. Auf TikTok bildete sich ein verstörender Trend: Nutzer riefen zur "Kia-Challenge" auf.
Mit einfachsten Mitteln lassen sich bestimmte Modelle der Autohersteller Kia und Hyundai stehlen. Auf TikTok bildete sich ein verstörender Trend: Nutzer riefen zur "Kia-Challenge" auf.  © Marijan Murat/dpa

Sie nennen es die "Kia-Challenge": Auf TikTok kursieren Videos, die zeigen, wie jedermann mit einem handelsüblichen USB-Kabel und Schraubenzieher bestimmte Autos der Marke Kia und Hyundai starten kann.

Seit der Veröffentlichung des ersten Videos im Juli stieg die Zahl der gestohlenen Fahrzeuge sprunghaft an, berichtet New York Post.

Jetzt forderte der befremdliche Trend wohl die ersten Todesopfer. Am Montagmorgen rasten sechs Jugendlichen mit einem Kia über den Highway. Dann verlor der 16-jährige Fahrer die Kontrolle. Das Auto überschlug sich, fünf Teenager wurden aus dem Fahrzeug geschleudert, ein 14-jähriges Mädchen und drei Jungs (16, 17, 18) starben noch an Ort und Stelle, für sie kam jede Hilfe zu spät.

Frau beobachtet Nachbarin durch Türspion: Was sie dann sieht, macht sie sprachlos
TikTok Frau beobachtet Nachbarin durch Türspion: Was sie dann sieht, macht sie sprachlos

Eine weitere 14-Jährige kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus, sie soll auf dem Weg der Besserung sein.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto völlig zerstört

Unter den Opfern der "Kia-Challenge" ist auch eine junge Mutter

Tragisch aus dem Leben gerissen: Die junge Mutter Ahjanae (†14) hinterlässt eine kleine Tochter.
Tragisch aus dem Leben gerissen: Die junge Mutter Ahjanae (†14) hinterlässt eine kleine Tochter.  © Gofundme/Rramonna Maxwell, Facebook/Jayleen Hennessy

Der Fahrer, des nur wenige Stunden zuvor als gestohlen gemeldeten Fahrzeug, kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Er wurde inzwischen entlassen, wird sich aber schon bald wegen Fahrens ohne Führerscheins und Autodiebstahl verantworten müssen, erklärte ein Polizeisprecher.

Besonders tragisch: Unter den Getöteten ist auch die 14-jährige Ahjanae. Die junge Mutter wäre nächste Woche 15 Jahre alt geworden. Sie hinterlässt ein kleines Mädchen.

Der Tod der jungen Leute wurde in Buffalo mit Bestürzung aufgenommen, die Anteilnahme der Menschen ist groß.

Feuerwehrmann enthüllt, warum man nachts sein Handy nicht aufladen sollte
TikTok Feuerwehrmann enthüllt, warum man nachts sein Handy nicht aufladen sollte

Auch bei TikTok sah man Handlungsbedarf. Die chinesische Social-Media-Plattform forderte ihre Nutzer bereits im Sommer auf, Videos oder Inhalte, die mit der "Kia-Challenge" in Zusammenhang stehen, zu melden, damit diese sofort entfernt werden können.

Mittlerweile wurde auch Sammelklage gegen Kia eingereicht. Die Kläger wollen erreichen, dass der koreanische Hersteller viele Modelle nachrüstet, sodass ein Diebstahl deutlich schwieriger wird.

Titelfoto: Montage: Marijan Murat/dpa, Facebook/Jayleen Hennessy

Mehr zum Thema TikTok: