Verkehrschaos: Klima-Aktivisten kleben sich an Fahrzeugen fest

Wien - Die "Letzte Generation" hat am Montag mit einer neuen Protestaktion den Verkehr auf Österreichs Straßen zu Beginn der neuen Woche lahmgelegt.

Die Letzte Generation hat sich am Montag In Österreich auf der Straße festgeklebt.
Die Letzte Generation hat sich am Montag In Österreich auf der Straße festgeklebt.  © Letzte Generation Österreich

Gegen 8.30 Uhr blockierten Anhänger der Letzten Generation am Morgen wichtige Verkehrswege in Österreichs Hauptstadt. Zur Hauptverkehrszeit brachten sie damit den Verkehr auf der A23 Südosttangente zunächst zum Stillstand.

Sie klebten sich außerdem an der Kreuzung Grenzackerstraße/Laxenburger Straße fest.

Mit ihrem Protest forderten die Klimaschützer die Verankerung eines Grundrechts auf Klimaschutz in der Verfassung und ein "Recht auf Überleben".

Witz des Tages vom 18.4.2024 - Täglich lachen mit TAG24
Witz des Tages Witz des Tages vom 18.4.2024 - Täglich lachen mit TAG24

Weil die Regierung zuletzt Gespräche mit dem nationalen Klimarat abgelehnt haben soll, folgten am Montag erneute Blockaden.

Neue Protestmaßnahmen der Letzten Generation legen den Verkehr lahm

Klimaaktivisten befestigten sich auch an Fahrzeugen und legen damit den Verkehr lahm.
Klimaaktivisten befestigten sich auch an Fahrzeugen und legen damit den Verkehr lahm.  © Letzte Generation Österreich

Dass sich Aktivisten auf Straßen festkleben, ist nicht neu.

Dieses Mal klebten sich Anhänger an Fahrzeugen an oder versuchten sich mit anderen Methoden dort zu befestigten.

Auch Erzieher Maximilian Hassolt (20) war Teil der Aktion. Er befestigte sich mit einem Finger-Rohr an einem der Fahrzeuge und betonte laut Pressemitteilung der Letzten Generation: "Ich weiß nicht, worauf diese Regierung noch wartet – die Lösungen liegen auf dem Tisch. Gewöhnliche Bürger:innen haben im nationalen Klimarat 93 sozial ausgewogene Empfehlungen ausgearbeitet, die jederzeit umgesetzt werden können."

Kurz vor der Beerdigung! "Totes" Baby erwacht zum Leben, nachdem es mit Weihwasser bespritzt wird
Baby Kurz vor der Beerdigung! "Totes" Baby erwacht zum Leben, nachdem es mit Weihwasser bespritzt wird

Nach Angaben der Letzten Generation sollen sogar Experten für die Einführung eines Grundrechts auf Klimaschutz plädieren.

Die Demonstranten forderten ein "Recht auf Überleben" ein.
Die Demonstranten forderten ein "Recht auf Überleben" ein.  © Letzte Generation Österreich
Auf der A23 bildete sich ein ordentlicher Stau.
Auf der A23 bildete sich ein ordentlicher Stau.  © Letzte Generation Österreich

Autofahrer reagieren mit Unverständnis

Die Polizei Wien löste die Blockade der Letzten Generation auf der A23 auf.
Die Polizei Wien löste die Blockade der Letzten Generation auf der A23 auf.  © Letzte Generation Österreich

Verkehrsteilnehmer reagierten aggressiv auf die Protestaktion. Wie oe24 berichtet, veranstalteten Autofahrer ein Hup-Konzert und drohten sogar damit, die Aktivisten zu überfahren.

Die Polizei war bereits kurz nach Start des Protests vor Ort und konnte das Verkehrschaos auf der A23 gegen 10.30 Uhr lösen.

Titelfoto: Letzte Generation Österreich

Mehr zum Thema Klima Aktivisten "Letzte Generation":