Alleinerziehender Vater geht kurz auf Toilette: Danach ist das Chaos perfekt

Ellicott City (Maryland) - Dieser Toilettengang war einer zu viel...

Chaos beim Frühstück.
Chaos beim Frühstück.  © YouTube/Screenshots/The HurttTwins

Der alleinerziehende Vater Jerron Hurtt aus Maryland hat mit seinen beiden Söhnen Jerron und Joshua mächtig viel zu tun. Die Zwillinge sollte man besser nie aus den Augen lassen. Doch irgendwann musste auch der Papa mal auf die Toilette.

Als der US-Amerikaner zurückkam, war das Chaos perfekt. Jerron Hurtt, der das Leben seiner Söhne fleißig auf Videos und in mehreren sozialen Medien dokumentiert, zückte sofort seine Kamera und filmte los. 

Vor sich sah er die beiden Knirpse, die im gesamten Raum ihre Frühstückscerealien verteilt hatten - und fragte sogleich: "Was ist passiert?" Besonders viel hatten ihm seine Söhne nicht zu sagen. Dafür verfielen sie allerdings in konfusen Aktionismus, mit dem sie alles noch schlimmer machten.

Zunächst stritten sich Jerron und Joshua um einen Besen, mit dem sie ohnehin nur die Ceralien hin und her schoben. Dann schnappte sich einer der zwei einen Wischmob, mit dem er ebensowenig ausrichten konnte. 

Medien werden auf den Clip aufmerksam

Die Zwillingsbrüder "putzen" um die Wette.
Die Zwillingsbrüder "putzen" um die Wette.  © YouTube/Screenshots/The HurttTwins

Papa Jerron stellte seinen Jungs derweil eine Reihe von Fragen, während er sie filmte: "Warum habt ihr diesen Stuhl genommen und auf die Theke gestellt? Warum wart ihr auf der Theke? Josh und Jerron, warum hattet ihr diesen Stuhl dort oben?"

Statt ihrem Vater zu antworten, sahen die beiden Kerlchen lieber zu, das Chaos schleunigst zu beseitigen. Dumm nur, dass ihnen allenfalls das Gegenteil gelang.  

Der fast vier Minuten lange Clip sorgte in den Medien für heitere Aufmerksamkeit. So berichtete unter anderem Yahoo über das kuriose Video oder auch die auf Kindergeschichten spezialisierte Seite Babygaga.

Jerron Hurtt sorgt übrigens schon seit einer Weile bei vielen Menschen für gute Laune mit seinen Clips. Mehr als 97.000 Abonnenten hat er alleine auf seiner Facebook-Seite, die unter dem Namen "The Hurtt Twins" zu finden ist. 

Und so dürften die beiden kleinen Racker auch in Zukunft für jede Menge Spaß sorgen - wenn auch auf Kosten des Papas.

Titelfoto: YouTube/Screenshots/The HurttTwins

Mehr zum Thema Kurioses:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0