Fast nackt und einfach nur traurig! Darum heult dieser Mann wie ein Schlosshund

Barnsley (Großbritannien) - Ein Engländer wurde auf frischer Tat ertappt, wie er ein Päckchen seiner Drogen verschwinden lassen wollte. In den Händen der Polizei wurde der Mann plötzlich sentimental.

Jackson hatte bei seiner Verhaftung nur eine Unterhose an und wollte nicht wahrhaben, in Handschellen in der eigenen Küche zu sitzen.
Jackson hatte bei seiner Verhaftung nur eine Unterhose an und wollte nicht wahrhaben, in Handschellen in der eigenen Küche zu sitzen.  © Screenshot/Facebook/South Yorkshire Police

Jordan Jackson sah das Unheil schon von Weitem kommen. Denn kurz bevor Beamte der Polizei von Barnsley an seiner Haustür klingelten, warf der 26-Jährige eine Ladung Heroin über seinen Gartenzaun auf das Nachbargrundstück.

Allerdings hatte der Engländer nicht damit gerechnet, dass einige der Polizisten schon an der Hintertür zu seinem Haus warteten. Sie sahen live, wie die Drogen über den Zaun flogen, und nahmen die Szene zusätzlich mit ihren Körperkameras auf.

Danach klickten die Handschellen. Bevor Jackson abgeführt wurde, durfte er sich aber noch am heimischen Küchentisch niederlassen. Oberkörperfrei, zwischen Bier- und Schnapsflaschen sitzend, realisierte der Mann offenbar, wem die Stunde geschlagen hatte.

Frau macht Selfie von sich, danach muss sie sich plötzlich erklären
Kurioses Frau macht Selfie von sich, danach muss sie sich plötzlich erklären

Denn auf einmal fing der Engländer an zu heulen wie ein Schlosshund und dicke Tränen flossen seine Wangen herunter.

Brite hatte plötzlich Erinnerungslücken

Der Moment, als dem 26-Jährigen die Tränen in die Augen schossen.
Der Moment, als dem 26-Jährigen die Tränen in die Augen schossen.  © Screenshot/Facebook/South Yorkshire Police
Als das offizielle Polizeifoto gemacht wurde, hatte Jordan Jackson (26) seine Tränen wieder getrocknet.
Als das offizielle Polizeifoto gemacht wurde, hatte Jordan Jackson (26) seine Tränen wieder getrocknet.  © Screenshot/Facebook/South Yorkshire Police

Während seiner späteren Befragung habe Jackson beteuert, sich nicht an die Drogen erinnern zu können, so die Polizei. Gegen die Bilder auf den Kameras der Beamten konnte er sich aber nicht wehren, der 26-Jährige bekannte sich schuldig. Ein Gericht in Barnsley verurteilte ihn schließlich zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und vier Monaten.

"Ich hoffe, dass die Verurteilung deutlich macht, dass diejenigen, die glauben, sie stünden über dem Gesetz und könnten die Beamten austricksen, bestraft werden", sagte Sergeant David Wilks.

Titelfoto: Bildmontage: Screenshots/Facebook/South Yorkshire Police

Mehr zum Thema Kurioses: