Mann führt Kochkünste vor und erntet mächtig Spott

New York (USA) - Auf den ersten Blick sah das Gericht ganz ansehnlich aus. Twitter-User Gianmarco Soresi postete vor wenigen Tagen ein Foto seiner Kochkunst. Doch ein genauer Blick gab einige peinliche Fehler preis.

Gianmarco Soresi imitiert gerne Jeff Goldblum (67), der momentan für den neuen "Jurassic World" vor der Kamera steht. (Bildmontage)
Gianmarco Soresi imitiert gerne Jeff Goldblum (67), der momentan für den neuen "Jurassic World" vor der Kamera steht. (Bildmontage)  © Twitter/Screenshot/@GianmarcoSoresi/Chris Pizzello/Invision/AP/dpa

Der Mann aus New York hatte versehentlich den Sticker an einer Paprika vergessen abzuziehen, ehe er sie mit in die Pfanne gepackt hatte. 

Zu viel für manch einen Twitter-User - neben anderen Kritikpunkten!

Der selbsternannte "Jeff Goldblum"-Imitator musste mit dem Spott der anderen leben. Doch dank seines Humors schien ihm das alles andere als schwer zu fallen. 

So fragte ihn ein User: "Hast du den Pfeffer mit bloßen Händen zerrieben?" Woraufhin Soresi humorvoll konterte: "Im Gegensatz zu?"

Ein anderer kommentierte: "Der Homie riss die Paprika mit bloßen Händen auf und sagte, er brauche kein Messer. Und warum ist der Aufkleber noch darauf?"

Außerdem wollte eine Twitter-Userin von Soresi wissen: "Hast du dein Gemüse mit dem Mund gehackt?"

Gianmarco Soresi landet mit Kochkunst viralen Hit

Mahlzeit des Grauens - für manch einen Twitter-User.
Mahlzeit des Grauens - für manch einen Twitter-User.  © Twitter/Screenshots/@GianmarcoSoresi

Doch der New Yorker schien sich an den fiesen Kommentaren nicht zu stören, freute sich wohl eher über die 1800 Likes, die er mit dem kuriosen Tweet generierte. 

Doch dabei blieb es nicht. 

Am Montag retweetete der User Struggle Tweets die Geschichte und löste bei Soresi gewaltige Glücksgefühle aus: "Oh mein Gott", schrieb dieser begeistert.

Struggle Tweets hat nämlich mehr als 750.000 Follower, was wiederum Soresi einen viralen Hit bescherte. Mehr als 50.000 Likes sammelte seine "Mahlzeit" in weniger als 24 Stunden.

Soresi scheint unterdessen noch gar nicht bemerkt zu haben, dass mittlerweile auch Medien, wie etwa der Mirror, über seinen Tweet berichten. Die größte Freude dürfte dem Möchtegern-Koch also noch bevorstehen.

Vielleicht bringt dem jungen Mann ja irgendeiner der vielen User bei, wie man richtig kocht. Erste Angebote erhielt Soresi bereits - natürlich auf Twitter ...

Titelfoto: Twitter/Screenshots/@GianmarcoSoresi

Mehr zum Thema Kurioses:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0