Pitbull greift Frau an und beißt ihr Oberlippe ab: So sieht sie heute aus

Mission Viejo (Kalifornien, USA) - Vom Mut und der Stärke dieser jungen Frau sollte sich jeder von uns etwas abschneiden: Brooklinn Khoury verlor vor fast drei Jahren bei einem Hundeangriff Teile ihres Gesichts. Auf Instagram machte die 23-Jährige ihre Story online und trotzt Anfeindungen fieser Hater.

Brooklinn Khoury (23) wurde Ende 2020 von einem Hund angegriffen. Bei der Attacke wurde ihr die gesamte Oberlippe abgebissen.
Brooklinn Khoury (23) wurde Ende 2020 von einem Hund angegriffen. Bei der Attacke wurde ihr die gesamte Oberlippe abgebissen.  © Bildmontage Screenshot Instagram/Brooklinn Khoury

Ein Tag im November 2020 sollte das Leben von Brooklinn für immer verändern:

Völlig ahnungslos stand sie damals mit ihrer Cousine in der heimischen Küche, als sie plötzlich von einem Hund angegriffen wurde.

"Ich streichelte seinen Kopf, Sekunden später sprang er vom Boden auf und hing an meiner Oberlippe", erinnert sich die Kalifornierin.

Was ist das denn? Starkes Unwetter bringt seltenes Naturphänomen mit sich
Kurioses Was ist das denn? Starkes Unwetter bringt seltenes Naturphänomen mit sich

Was dann folgte, hätte brutaler nicht sein können: Der achtjährige Pitbull verbiss sich nicht nur in der Lippe der Jugendlichen, sondern fing an, ihren Kopf mehrere Sekunden lang hin und her zu schütteln.

"Endlich habe ich ihn von mir wegbekommen und ich merkte es zunächst nicht, aber meine ganze Oberlippe war weg", so Brooklinn, die kurz vor dem Angriff angefangen hatte zu modeln, gegenüber DailyStar.

"Ich stand auf und schmeckte eine Menge Blut, es war überall."

Model lebte ein Jahr ohne Oberlippe

In mehreren Operationen versuchten die Ärzte, ihre Lippe zu rekonstruieren.
In mehreren Operationen versuchten die Ärzte, ihre Lippe zu rekonstruieren.  © Bildmontage Screenshot Instagram/Brooklinn Khoury

Und sie ergänzt: "Ein paar Minuten vergingen und ich merkte, was an die Wand geschleudert wurde, war meine Oberlippe." Warum das achtjährige Tier sie angriff, ist ihr bis heute nicht klar. Die Attacke des professionell ausgebildeten Vierbeiners sei ihrer Meinung nach völlig grundlos passiert.

Was folgten waren Monate, die mit Arztbesuchen und Rückschlägen gefüllt waren. Denn zunächst gab es wenig Hoffnung, dass Brooklinn irgendwann wieder ein normales Leben samt Oberlippe führen würde.

Zuerst wurden lediglich die Wunden der jungen Frau versorgt und alles vernäht. Brooklinn lebte dann ein Jahr ohne Oberlippe und mit freiliegenden Zähnen, bis sie schließlich einen anderen Arzt fand, der sich an der Rekonstruktion versuchen wollte.

Frau will Fremde in WC-Raum trösten: Kurz darauf hat sie ein ganz anderes Problem
Kurioses Frau will Fremde in WC-Raum trösten: Kurz darauf hat sie ein ganz anderes Problem

Im November 2021 entnahm der Chirurg ein Stück Haut von ihrem Arm und füllte damit die Lücke in Brooklinns Gesicht auf. Zudem rekonstruierte er ihre Hauptarterie, um ihr das Gefühl in den Lippen zurückzugeben.

Nach sieben Eingriffen ist 23-Jährige endlich glücklich

Fast drei Jahre nach dem Hundeangriff besitzt die junge Frau endlich wieder eine halbwegs normale Oberlippe.
Fast drei Jahre nach dem Hundeangriff besitzt die junge Frau endlich wieder eine halbwegs normale Oberlippe.  © Bildmontage Screenshot Instagram/Brooklinn Khoury

Weitere Eingriffe folgten, bei der sich Mediziner unter anderem der deformierten Nase und der Lachlinie der Anfang Zwanzigjährigen widmeten.

In einer Operation, die mittlerweile Brooklinns siebenter Eingriff und hoffentlich auch der letzte sein wird, modellierten die Ärzte einen neuen Amorbogen.

Die 23-Jährige zeigt sich auf Instagram überglücklich mit dem Ergebnis: "Immer noch sehr geschwollen, aber die Strukturen sind sichtbar und die Lippe heilt gut! Ich habe das Gefühl, ich stehe immer noch unter Schock. Ich kann nicht glauben, dass ich den Amorbogen und die Lippenlinie habe! So verrückt."

Wenn alles gut abgeheilt ist, will die US-Amerikanerin ein Tattoo-Studio aufsuchen, wo ihre neue Oberlippe dank Farbe ihren letzten Feinschliff erhalten soll.

"Es ist verrückt, wie sich dein Leben in Sekundenbruchteilen so dramatisch ändern kann", meint die 23-Jährige. Auf Instagram lässt sie ihre Follower an ihrer unglaublichen Verwandlung teilhaben und zeigt ganz ungeschönt auch die "hässlichen" Seiten ihres Prozesses. Dabei erfährt sie leider nicht immer nur Unterstützung seitens der User.

Immer wieder muss sie mit fiesen Kommentaren oder Vergleichen kämpfen, die sie unter den Fotos ihrer Transformation lesen muss. Doch Brooklinn bleibt stark: "Ich versuche, dieser ganzen Situation so positiv wie möglich zu begegnen."

Titelfoto: Bildmontage Screenshot Instagram/Brooklinn Khoury

Mehr zum Thema Kurioses: