Reinigungskraft sorgt für massives Chaos am Flughafen

Luxemburg - Nachdem es in diesem Monat an Luxemburgs einzigem Flughafen große Beeinträchtigungen wegen einer Evakuierung gegeben hatte, hat sich jetzt der CEO des Betreibers zu den Gründen geäußert. Mit der kuriosen Ursache für das Durcheinander hätte dabei wohl niemand gerechnet.

Der Abflugbereich des Flughafens musste komplett geräumt werden.
Der Abflugbereich des Flughafens musste komplett geräumt werden.  © Harald Tittel/dpa

Der zunächst genannte Grund dafür war ein Problem beim Sicherheitscheck, wie L'essentiel berichtete. Flüge konnten entweder nur sehr verspätet starten oder gar nicht.

Zum Zeitpunkt des Geschehens sprach man lediglich von einem technischen Fehler beim Check-in.

Jetzt fand man heraus, was - oder besser gesagt, wer - für das Chaos verantwortlich war!

Schock beim Wandern: Frau verliert plötzlich das Gefühl in den Beinen - der wahre Grund ist unglaublich!
Kurioses Schock beim Wandern: Frau verliert plötzlich das Gefühl in den Beinen - der wahre Grund ist unglaublich!

Laut L'essentiel beschreibt der CEO des Flughafens, Alexander Flassak, das Ganze nämlich als "Verkettung unglücklicher Umstände".

Demnach war die Ursache für die Probleme mit der Technik wohl ein gezogenes Kabel. Eine Reinigungskraft hatte dem System wohl aus Versehen den Strom abgestellt.

Kuriose Panne soll sich nicht wiederholen

Das kleine Malheur wurde aber erst acht Minuten später entdeckt. In dieser Zeit kamen schon zwölf Passagiere und ein Flughafenmitarbeiter durch den Sicherheitsbereich. Protokollen zufolge hätten dann 800 bis 1000 Person erneut durch den Security-Check gemusst.

Flughafenbetreiber "Luxairport" hat den Fehler bereits auf sich genommen, die Fluggesellschaft "Luxair" weigert sich jedoch zurzeit noch, eine Entschädigung zu zahlen.

Über den weiteren Verbleib wird noch diskutiert, zunächst will man aber sicherstellen, dass ein solcher Fehler nicht noch einmal passiert.

Titelfoto: Harald Tittel/dpa

Mehr zum Thema Kurioses: