User verwirrt: Ist das eine Frau oder eine Puppe?

Netz - In Zeiten von Social Media kennt der Trend des makellosen Aussehens keine Grenzen. Viele, vor allem Frauen, eifern einem Idealbild nach und wollen nahezu perfekt ausschauen. So kann es vorkommen, dass Menschen wie Kunstfiguren wirken. So wie Model Lemy.

Lemy sieht so künstlich aus, dass User sie mit einer Puppe verwechseln.
Lemy sieht so künstlich aus, dass User sie mit einer Puppe verwechseln.  © Screenshot/Instagram/lemybeauty

Die junge Frau modelt für das US-amerikanische Bekleidungsunternehmen "Fashion Nova" und wollte ihren insgesamt 2,4 Millionen Followern die neue Collection nicht vorenthalten.

Auf mehreren Bildern präsentiert sie sich in verschiedenen, zum Teil äußerst freizügigen Outfits. Doch bei einer Aufnahme müssen selbst die Fans genauer hinsehen.

Auf dem Bild posiert Lemy in einem hautengen und etwas zu kleinen Bikini in knalligem Blau. Dazu trägt sie auffallende Overknee-Stiefel und überrascht mit türkisfarbener Haarpracht. Wirklich menschlich sieht sie nicht aus - das finden auch einige User.

Freundinnen machen im Urlaub Gruppenfoto: Dieses Detail entdecken sie aber zu spät
Kurioses Freundinnen machen im Urlaub Gruppenfoto: Dieses Detail entdecken sie aber zu spät
  • "Bist du wirklich echt?"
  • "Real Life Barbie"
  • "👽👽👽"
  • "Ich dachte wirklich, das wäre eine Puppe"
  • "Ist sie echt?"

Auch beim Betrachten der anderen Fotos wirkt das Model alles andere als echt. Grund dafür sind ihr makelloses Gesicht, ihre stark geschminkten Augen, die kleine Stupsnase sowie die unnatürlich großen Lippen. Ganz zu schweigen von den verschiedenen Perücken.

Ein Großteil der Instagram-Nutzer lobt jedoch das puppenhafte Aussehen der jungen Frau. Mit Kommentaren wie "perfekter Look", "liebe die blauen Haare" und "Königin" wird Lemy von ihren Abonnenten mit Komplimenten nur so überschüttet.

Ob natürlich oder lieber doch künstlich - Hauptsache, das Model fühlt sich in seinem eigenen Körper wohl.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/lemybeauty

Mehr zum Thema Kurioses: