Zeuge filmt Polizisten beim Sex im Dienstwagen

Municipio Ecatepec de Morelos (Mexiko) - Er ahnte offenbar, dass es hier etwas zu sehen gab.

Diese beiden Polizisten trieben es wild in ihrem Dienstwagen.
Diese beiden Polizisten trieben es wild in ihrem Dienstwagen.  © Twitter/Screenshot/@LPueblo2

Am Rande der mexikanischen Gemeinde Municipio Ecatepec de Morelos entdeckte ein Zeuge vor wenigen Tagen ein Polizeiauto irgendwo in der Pampa stehend, berichtet aktuell der Daily Star.

Da die Türen des Fahrzeugs offen standen, schlich sich der Passant heimlich an und filmte seinen Weg parallel mit dem Handy. In dem kuriosen Clip ist zu sehen, wie sich der Kameramann vorsichtig dem Auto nähert.

Dann offenbart sich den Zuschauern, was hier vor sich geht: In dem Wagen liegt ein Polizist auf dem nach hinten geklappten Beifahrersitz. Auf ihm sitzt eine Kollegin, die eindeutig gerade Sex mit ihm hat.

Polizei zieht "Disco-Auto" aus dem Verkehr
Kurioses Polizei zieht "Disco-Auto" aus dem Verkehr

Während sich die Polizistin rhythmisch auf dem Beamten bewegt, hält sie ihm stöhnend ihre nahezu freigelegten Brüste ins Gesicht.

Aufmerksame Zuschauer beobachteten, dass die linke Hand des Ordnungshüters bei dem Akt mit einer Handschelle fixiert war. Das Paar spielte offenbar auf ganz eigene Art eine "Verhaftung" durch.

Sex im Dienst hat bitteres Nachspiel für die Beamten

Der Zeuge schien Angst zu haben, entdeckt zu werden. Er filmte die Gesetzeshüter nur ein paar Sekunden bei ihrem wilden Liebesspiel, um dann Reißaus zu nehmen. Der Clip bricht abrupt ab, nachdem sich die Kamera wieder vom Auto wegbewegt hat.

Dass der "Voyeur" sein Material nicht für sich behalten wollte, zeigte sich wenig später in den sozialen Medien. Allein auf Twitter kursierten binnen kürzester Zeit mehrere Versionen des Videos - mindestens eines generierte ein paar Millionen Klicks.

Spätestens als dann noch die örtlichen Medien über den Vorfall berichteten, wurde es für die beiden Beamten ganz eng. Laut Daily Star wurde der Vorfall schließlich offiziell gemeldet, was für die zwei das Aus ihrer Karrieren bedeutete.

Ihr Schäferstündchen im Dienstwagen kostete beide den Job!

Titelfoto: Twitter/Screenshots/@LPueblo2

Mehr zum Thema Kurioses: