Überzeugte Kirchgängerin und Porno-Star: Vierfache Mutter schildert Doppelleben

USA - Wie ist es, ein aktives Mitglied der Kirche und zugleich ein Star auf Porno-Plattformen zu sein? Über diesen schwierigen Spagat zwischen gläubiger Christin und freizügigen Aufnahmen sprach Holly Jane exklusiv mit Daily Star.

Holla, die Waldfee. Holly Jane, die eigentlich überzeugte Anhängerin der mormonischen Kirche ist, zeigt sich im Netz freizügig.
Holla, die Waldfee. Holly Jane, die eigentlich überzeugte Anhängerin der mormonischen Kirche ist, zeigt sich im Netz freizügig.  © therealhollyj

Die Blondine ist Anhängerin des mormonischen Glaubens, bringt sich auch enorm für ihre Gemeinde ein. Dabei darf eigentlich niemand wissen, dass man sie kaum - beziehungsweise gar nicht - bekleidet auf "Centerfold" (eine Payment-Plattform des Playboys, ähnlich wie OnlyFans) zu sehen bekommt. Auch bei OnlyFans bekommen Personen gegen Bezahlung intime Einblicke von ihr zu sehen.

Nur ein paar Personen aus ihrem Umfeld wissen vom Doppelleben der vierfachen Mutter. "Zwei meiner Freunde und mein mittleres Kind wissen, was ich und meine Fans tun", schildert die Blondine.

"Aber das wird vor den Kirchenmitgliedern und anderen Menschen in meinem Leben geheim gehalten", erzählt Holly Jane weiter.

Frau wird mit nur 34 Jahren schon Oma: So geht sie jetzt damit um
Leben Frau wird mit nur 34 Jahren schon Oma: So geht sie jetzt damit um

Gegenüber ihrer Tochter hat sie das schlüpfrige Hobby unumwunden zugegeben und ihrem Kind auch klargemacht, dass man sich nicht dafür schämen müsse, den eigenen Körper zu inszenieren.

Holly Jane war als Teenagerin sexuell sehr aktiv

Ohnehin scheint die US-Amerikanerin jemand zu sein, der kein Problem damit hat, über die schönste Nebensache der Welt zu sprechen.

Die Frau gibt zu, im Teenager-Alter sexuell sehr aktiv gewesen zu sein. "Ich hatte immer das Gefühl, dass nicht ich das Problem bin, sondern alle anderen in meiner Gemeinde die Zeiten aufholen müssen", schätzt das Erotik-Sternchen die Situation ein. Sie beruft sich bei ihrem Spiel mit doppeltem Boden sogar auf den Herrn, behauptet, dass es dessen Wunsch sei, wenn Menschen ihre Sexualität annähmen.

"Die Religion hat entschieden, dass etwas falsch ist, nicht Gott. Ich bin Aktmodel, mache erotische Amateurfilme, nichts Illegales."

Titelfoto: therealhollyj

Mehr zum Thema Leben: