Dating-Expertin packt über fatalen Fehler aus, den viele Männer machen

Sydney (Australien) - Da Dating heutzutage in der Regel auch via Smartphone abläuft, hat Beziehungs-Expertin und Podcasterin Jana Hocking (36) sich Gedanken über das Umwerben von Frauen durch Männer gemacht und benennt einen fatalen Fehler, den viele Herren der Schöpfung begehen.

Jana Hocking (36) versteht nicht, wieso so viele Männer Schnappschüsse von ihrem Genital versenden.
Jana Hocking (36) versteht nicht, wieso so viele Männer Schnappschüsse von ihrem Genital versenden.  © Instagram Screenshot Jana_Hocking

Denn ehrlich gesagt halten es wohl viele Typen für sexy, einer Frau Nacktfotos oder vor allem Aufnahmen ihres besten Stücks zu schicken. 

Manche Kerle glauben wohl, dass dies die Eintrittskarte wäre, um von der Dame nun ein Unterwäsche-Foto oder einen Schnappschuss - so wie Gott sie schuf - zu bekommen. Mitnichten!

Beispielhaft erzählt die Blondine eine Geschichte von einer Freundin von ihr, die sich parallel zu ihrem Alltag mit einem Mann verabredet hatte und von diesem eine Nachricht erhielt, als die Ladys gerade gemeinsam einen Braten verspeisten.

Anbei ein Foto seines Genitals, das für Gelächter sorgte. "Wir haben alle wie Schulmädchen gelacht und den Zoom-Knopf wirklich für den Zweck benutzt, für den Steve Jobs (Apple-Gründer) ihn sicher erfunden hat", berichtet Hocking News.com

Die 36-Jährige war wenig beeindruckt von dem Penis, höchstens ein bisschen vom Wagemut zur Mittagszeit das "Dick Pic" zu versenden. 

Doch Hocking fragt sich angesichts dessen Folgendes: Wann wurde ein Penis-Foto zur neuen Art des Flirtens? Sind die Zeiten des durchdachten Liebesbriefs etwa vorbei?

"Hier ist ein Foto von meinem Gerät", sei vielmehr die Einstellung mancher Männer. Dieses Prozedere böte jedoch keinerlei Geheimnis und keine Möglichkeit der Überraschung.

Jana Hocking hat Tipp für Männer, wie diese das spielerische Interesse einer Frau wecken

Als sie in ihrem Freundeskreis herumfragte, erhielt Hocking die Antwort, dass rund die Hälfte der Männer schon einmal "Dick Pics" versendet hatten und auf eine neckische Gegenleistung in Fotoform hofften. 

Für all jene, die diesen Herrn nacheifern möchten, hat die Australierin einen Rat parat. Warum senden Typen nicht das, was eine Frau wirklich anmachen könnte, wie ein Bild ihrer breiten Schultern, einen imposanten Bart oder funkelnde Augen? 

Damit wäre es deutlich leichter, das spielerische Interesse einer Frau zu wecken, meint die Radio-Moderatorin.

Titelfoto: Instagram Screenshot Jana_Hocking

Mehr zum Thema Liebe:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0