Minen-Arbeiter gewinnen im Lotto und werden Millionäre - so reagiert ihr Chef

Australien - Diese Minen-Arbeiter sind auf Gold gestoßen! Zumindest im übertragenen Sinne, denn sie haben im Lotto gewonnen und sind neuerdings Millionäre. Auch ihr Arbeitgeber reagierte nun witzig auf den überraschenden Jackpot-Treffer.

Volltreffer: Die 20er-Gruppe aus Australien hat in der Lotterie mehr als 50 Millionen Dollar gewonnen! (Symbolbild)
Volltreffer: Die 20er-Gruppe aus Australien hat in der Lotterie mehr als 50 Millionen Dollar gewonnen! (Symbolbild)  © 123rf/cylonphoto

Eigentlich heißt das Sprichwort ja "Vom Tellerwäscher zum Millionär", doch für diese Gruppe an Australiern führte ein anderer und ebenfalls ziemlich harter Job zum Glück.

Wie die Nachrichtenseite "News.com.au" berichtet, schlossen sich 20 Minen-Arbeiter aus West-Australien zu einer Tipp-Gemeinschaft zusammen und nahmen an der Powerball-Lotterie teil. Im Lostopf befanden sich sage und schreibe 160 Millionen Australische Dollar (umgerechnet knapp 103 Millionen Euro).

Jeder von ihnen hatte knapp 100 Dollar (etwa 64 Euro) für die Lose bezahlt - und das hat sich gelohnt, denn sie haben nun tatsächlich gewonnen!

Kurios: Lottospieler gewinnt 36 Millionen - und löst sie nie ein!
Lotto Kurios: Lottospieler gewinnt 36 Millionen - und löst sie nie ein!

Zwar gehört ihnen nicht der gesamte Jackpot auf einmal, aber an die Tipp-Gemeinschaft gingen immerhin 53 Millionen Dollar (circa 34,1 Millionen Euro). Geteilt durch die 20 Mitglieder bedeutet das, dass jeder von ihnen knapp 2,65 Millionen Dollar bekommt (umgerechnet 1,7 Millionen Euro)!

"Ich konnte es gar nicht glauben, ich habe das Los zehnmal kontrolliert", freute sich der 54-jährige Peter, einer der glücklichen Gewinner. "Das verändert all unsere Leben!"

Chef scherzt über Lotto-Gewinner: "Werde ihnen nachrennen und die Los-Scheine klauen"

Die reichen Minen-Arbeiter müssten wohl nie wieder zu ihrem alten Arbeitsplatz zurückkehren, manche wollen das aber trotzdem. (Symbolbild)
Die reichen Minen-Arbeiter müssten wohl nie wieder zu ihrem alten Arbeitsplatz zurückkehren, manche wollen das aber trotzdem. (Symbolbild)  © wabeno/123RF

Als frischgebackene Millionäre müssen sie sich nun natürlich überlegen, ob sie weiterhin ihrem harten Beruf als Minen-Arbeiter in der Nachtschicht nachgehen wollen. Daran hätte vor allem Chris Wood großes Interesse, denn er ist der Chef der Lotto-Glückspilze.

Gegenüber dem Nachrichtenportal "ABC" erklärte er, dass er ihnen zunächst gar nicht glauben wollte, als sie ihn anriefen und von dem Volltreffer erzählten. "Es sind tolle Mitarbeiter", so der Australier, "das ist meine beste Schicht. Sie kommen alle aus der Gegend."

Dann sagte er wohl mit einem lachenden und einem weinenden Auge: "Ich freue mich sehr für sie. Ich gehe allerdings davon aus, dass ich sie verlieren werde."

Gleich zwei Lotto-Gewinner: Doppeltes Millionen-Glück in Schleswig-Holstein
Lotto Gleich zwei Lotto-Gewinner: Doppeltes Millionen-Glück in Schleswig-Holstein

Dazu scherzte Wood: "Ich habe ihnen schon gesagt, dass ich ihnen hinterherrennen und ihre Lotto-Scheine klauen werde, wenn sie nicht zurückkommen."

Immerhin eine der 20 Arbeiterinnen verriet in einem Facebook-Post aber bereits, dass sie zumindest vorerst weiter ihrem alten Job nachgehen wolle. Sie wären jetzt einfach eine ganze Menge an Millionären in ihrer Nachtschicht, freute sich die Frau.

Titelfoto: 123rf/cylonphoto

Mehr zum Thema Lotto: