Verdi fordert hohe Sonderprämie für alle Lufthansa-Beschäftigten!

Frankfurt am Main - Angesichts der Rückkehr der Lufthansa in die Gewinnzone verlangt die Gewerkschaft Verdi zusätzliches Geld für das Personal.

Die Gewerkschaft Verdi fordert von der Fluggesellschaft Lufthansa einen Inflationsausgleich von mehreren Tausend Euro.
Die Gewerkschaft Verdi fordert von der Fluggesellschaft Lufthansa einen Inflationsausgleich von mehreren Tausend Euro.  © Frank Rumpenhorst/dpa

Das Unternehmen solle allen Konzernbeschäftigten eine "Inflationsausgleichsprämie" von 3000 Euro zahlen, forderte Verdi-Konzernbetreuer Marvin Reschinsky am Freitag außerhalb von Tarifverhandlungen. Ein weiteres Krisenjahr im Zuge des Personalmangels müsse abgewendet werden.

Zuvor hatte der MDax-Konzern nach zwei Corona-Verlustjahren für 2022 einen operativen Gewinn (bereinigtes Ebit) von 1,5 Milliarden Euro bekannt gegeben. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von 791 Millionen Euro nach einem Verlust von knapp 2,2 Milliarden im Jahr zuvor.

Wenn Anreize für das Personal fehlten, werde man wieder einen Chaos-Sommer erleben, warnte Reschinsky.

Lufthansa: Was für eine Umleitung! Flugreisende nach Dresden landen weit entfernt im Ausland
Lufthansa Was für eine Umleitung! Flugreisende nach Dresden landen weit entfernt im Ausland

Nach dem überzogenen Personalabbau in der Krise rekrutiere Lufthansa zwar wieder Personal. Das sei aber noch nicht vollständig und auch noch nicht ausreichend geschult.

Auf der anderen Seite prüften zahlreiche erfahrene Beschäftigte, ob sie kündigen oder frühzeitig in den Ruhestand gehen sollten.

Titelfoto: Frank Rumpenhorst/dpa

Mehr zum Thema Lufthansa: