Streit unter Männern eskaliert: Messer sorgt für lebensgefährliche Verletzungen

Nürnberg - Bei einer Auseinandersetzung im Nürnberger Westen sind vier junge Männer mit einem Messer verletzt worden, zwei von ihnen schwer.

Die Polizei hofft bei der Lösung des Falls auf Hinweise aus der Bevölkerung. (Symbolbild)
Die Polizei hofft bei der Lösung des Falls auf Hinweise aus der Bevölkerung. (Symbolbild)  © Lino Mirgeler/dpa

Wie eine Sprecherin der Polizei am Dienstag mitteilte, schwebte einer der Männer nach dem Vorfall am Montagabend vorübergehend in Lebensgefahr. Sein Zustand sei nun aber stabil.

Ein Zeuge hatte demnach einen Streit zwischen vier Männern in der Georg-Hennch-Straße und der Redtenbacherstraße gemeldet. Vor Ort fanden die Beamten einen 19-Jährigen mit Schnittverletzungen vor.

Im Zuge einer Fahndung machten die Beamten einen weiteren 19-Jährigen und zwei 18-Jährige ausfindig, die ebenfalls verletzt waren.

Messerattacke: Messerangriff auf Lehrer an Volkshochschule: Polizei sucht nach Tatwaffe
Messerattacke Messerangriff auf Lehrer an Volkshochschule: Polizei sucht nach Tatwaffe

Zwei der Männer mussten laut Polizei im Krankenhaus operiert werden, zwei weitere wurden leicht verletzt. Welche Beteiligten schwer und welche leicht verletzt wurden, teilte die Sprecherin nicht mit.

Polizei sucht Zeugen: Anwohner beobachten Körperverletzung in Nürnberg

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und sucht nach möglichen Zeugen. Erste Befragungen hätten ergeben, dass Anwohner die Tat aus ihren Fenstern beobachtet haben.

Insbesondere sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0911/2112 3333 bei der Polizei zu melden.

Titelfoto: Lino Mirgeler/dpa

Mehr zum Thema Messerattacke: