Erst Beauty-Stylistin, jetzt Hexe: drastischer Jobwechsel mit magischen Folgen fürs Konto!

Swansea - Eine 29-jährige Britin war jahrelang im Nagelstudio tätig, als sie auf Facebook ganz zufällig über ihre neue Bestimmung stolperte und sich nun auf magische Weise ein goldenes Näschen verdient.

Mithilfe von Karten tätigt Jessica Caldwell (29) Aussagen über die Zukunft ihrer Klienten.
Mithilfe von Karten tätigt Jessica Caldwell (29) Aussagen über die Zukunft ihrer Klienten.  © Screenshot/Instagram/@sparklesandskullswitchcraft

Wer kennt es nicht: Während der Arbeit schaut man hier und da auf das eigene Smartphone und scrollt sich durch die unendlichen Weiten von Instagram und Co. So begann auch die spirituelle Reise von Jessica Caldwell aus Wales, die eines Tages auf eine Hexen-Community stieß, die sie direkt in ihren Bann zog.

Gegenüber "New York Post" erklärte die 29-Jährige am Montag, dass sie derart angetan von der Hexerei war, dass sie ihren Job im Nagelstudio hinschmiss, um selbst ihr Glück als professionelle Hexe zu versuchen.

Nach dem Durchforsten sämtlicher Lektüre sei Caldwell schnell klar geworden, dass ihre magischen Fähigkeiten als Wahrsagerin mit Karten oder Kristallen am ausgeprägtesten seien.

Frau (†41) stirbt im Urlaubsflieger: Familie kann Todesursache kaum fassen
Mystery Frau (†41) stirbt im Urlaubsflieger: Familie kann Todesursache kaum fassen

Aus ihrer neuen Leidenschaft fürs Hexenwerk wurde schnell ihr neuer Job. Nachdem sie ihre Dienste auf ihrem Instagram-Profil öffentlich anbot, stiegen die Follower-Zahlen ebenso schnell, wie die zahlenden Kunden.

Inzwischen hat die Hellseherin fast 25.000 Anhänger, denen sie online die Karten liest. Über 5000 Menschen würden für ihre Dienste dabei bezahlen, so Caldwell.

Über 8500 Dollar pro Monat: Hexerei oder harte Arbeit?

Über 5000 Menschen nehmen die Dienste der Vollzeit-Hexe in Anspruch.
Über 5000 Menschen nehmen die Dienste der Vollzeit-Hexe in Anspruch.  © Screenshot/Instagram/@sparklesandskullswitchcraft

Die Britin gibt an, monatlich um die 8500 US-Dollar (rund 7725 Euro) damit zu verdienen, dass sie auf Anfrage ihrer Kunden bestimmte Tarot-Karten auswählt, daraus die Zukunft ihrer Klienten abliest und ihre Erkenntnisse dann via fünf- bis zehnminütiger Sprachnachricht an den Kunden schickt.

Der Preis einer Memo liege zwischen 5 und 75 US-Dollar. Insgesamt arbeite die 29-jährige Vollzeit-Hexe rund zehn Stunden pro Tag.

Ihre Vergangenheit als Stylistin kommt der modernen Hexe dabei weiterhin zugute. Bei einem Blick auf ihr Instagram-Profil erkennt man schnell, dass sie ihren Followern nicht nur magische Einblicke in die Zukunft gibt, sondern dies auch stets hübsch hergerichtet tut.

Neue Beweise für geheime Alien-Basis? Mysteriöses Objekt über Ölbohrinsel fotografiert
Mystery Neue Beweise für geheime Alien-Basis? Mysteriöses Objekt über Ölbohrinsel fotografiert

Wer eine mittelalterliche Hexe mit krummer Nase und grauem zersausten Haar erwartet, wird bei Beauty-Magierin Caldwell sicher nicht fündig.

Ansonsten dreht sich auf ihrem Profil alles ums Kartenlesen, um Sternzeichen, Chakra oder das dritte Auge. Wer möchte, kann sich entweder die nächsten 72 Stunden seines Lebens vorhersagen lassen, oder herausfinden, wie sich das eigene Liebesleben entwickelt.

Trotz einiger Neider macht der Britin ihr neuer Job noch mächtig Spaß. Immerhin verändere sie so die Leben ihrer Kunden, die ihr dafür teils unendlich dankbar seien, so Caldwell.

Titelfoto: Bildmontage: Screenshot/Instagram/@sparklesandskullswitchcraft

Mehr zum Thema Mystery: