Dramatische Rettungsaktion auf Kreuzfahrtschiff - Junge (12) erkrankt schwer

New York - Spektakuläre Szenen spielten sich an Bord eines Kreuzfahrtschiffes in der Karibik ab. Die US-Luftwaffe musste in das Drama eingreifen!

Der 12-jährige Aiden musste wegen seines kritischen Gesundheitszustandes von Bord eines Kreuzfahrtschiffes gerettet werden.
Der 12-jährige Aiden musste wegen seines kritischen Gesundheitszustandes von Bord eines Kreuzfahrtschiffes gerettet werden.  © Courtesy photo / The 920th Rescue Wing

Als sich das Kreuzfahrtschiff Carnival Venezia am 4. Mai auf dem Weg von der Karibik nach New York befand, erkrankte der 12-jährige Aiden schwer.

Hunderte Meilen von der Ostküste entfernt, stellte sich sein Zustand nach einer medizinischen Untersuchung als äußerst ernst heraus, das erzählte Mutter Angela Bridges gegenüber dem Sender ABC.

Nach einer Röntgenaufnahme stellte das medizinische Personal der Carnival Venezia fest: "Es sieht aus, als ob er einen Darmdurchbruch hätte (…) Das nächste, was wir tun müssen, ist, ihn sofort vom Schiff zu holen."

14.000-Euro-Urlaub einen Tag vorher storniert - Familie wusste nichts davon!
Kreuzfahrten 14.000-Euro-Urlaub einen Tag vorher storniert - Familie wusste nichts davon!

Zu diesem Zeitpunkt befand sich das Schiff jedoch 650 Kilometer von der Küste des Bundesstaates North Carolina entfernt, eine schnelle Rettung schien unmöglich.

Der Kapitän alarmierte daraufhin die US-Luftwaffe!

Rettungshubschrauber mussten unterwegs betankt werden

Aufgrund geringer Reichweite musste der Hubschrauber während des Flugs aufgetankt werden.
Aufgrund geringer Reichweite musste der Hubschrauber während des Flugs aufgetankt werden.  © Courtesy photo / The 920th Rescue Wing

Doch auch für das Militär stellte die Situation eine enorme Herausforderung dar, denn die vorhandenen Hubschrauber verfügten nicht über genügend Reichweite. Zu kleine Tanks erschwerten die Rettungsaktion.

Um den Hubschrauber während des Fluges aufzutanken, wurde er von einem Transportflieger mit Treibstoff begleitet.

Auch das Kreuzfahrtschiff trug zu Aidens Rettung bei: Es änderte seinen Kurs, um den Helfern entgegenzufahren. Beim Eintreffen des Helikopters war Mutter Angela überwältigt. "Ich schrie und weinte einfach über die Rotorblätter des Hubschraubers hinweg", sagte sie im Interview mit dem Sender.

Ärger bei Kreuzfahrt: Junge Frauen liefern sich wilde Schlägerei am Büfett
Kreuzfahrten Ärger bei Kreuzfahrt: Junge Frauen liefern sich wilde Schlägerei am Büfett

Als sich Mutter und Kind endlich im Hubschrauber befanden, verspürten auch die anderen Fahrgäste und Crew-Mitglieder des Schiffes Freude und Erleichterung.

Auch für die US-Luftwaffe stellte die Rettungsaktion eine Herausforderung dar.
Auch für die US-Luftwaffe stellte die Rettungsaktion eine Herausforderung dar.  © Courtesy photo / The 920th Rescue Wing

Der 12-Jährige erholt sich mittlerweile im Krankenhaus

Auch Oberstleutnant Dave Underwood von der Luftwaffe sei begeistert von dem reibungslosen Ablauf der Rettungsaktion, wie er gegenüber ABC erklärte.

Mutter Angela empfinde Dankbarkeit gegenüber allen Menschen, die zur Genesung ihres Sohnes beigetragen hätten.

Aiden erholt sich jetzt in einem Krankenhaus in North Carolina.

Titelfoto: Courtesy photo / The 920th Rescue Wing

Mehr zum Thema Kreuzfahrten: