ÖPNV-Warnstreik ab Freitag: Diese Busse und Bahnen in Hessen sind betroffen

Frankfurt/Kassel - Auch in Hessen rollt der nächste Warnstreik an: Zum Ende der Woche drohen Einschränkungen im öffentlichen Nahverkehr.

In Frankfurt, Kassel und Wiesbaden soll am Freitag und Samstag der ÖPNV bestreikt werden. (Symbolbild)
In Frankfurt, Kassel und Wiesbaden soll am Freitag und Samstag der ÖPNV bestreikt werden. (Symbolbild)  © Helmut Fricke/dpa

"Betroffen sein werden hauptsächlich die U-Bahnen und Straßenbahnen in Kassel und Frankfurt sowie der Busverkehr in Wiesbaden", teilte eine Sprecherin der Gewerkschaft Verdi am Montagabend in Frankfurt mit.

Beschäftigte des öffentlichen Personennahverkehrs seien für Freitag und Samstag dazu aufgerufen, sich an den bundesweiten Arbeitsniederlegungen in dieser Woche zu beteiligen.

Verdi hat in der laufenden Woche in allen Bundesländern außer Bayern Arbeitskämpfe angekündigt - regional an unterschiedlichen Tagen.

Horoskop heute: Tageshoroskop kostenlos für den 21.4.2024
Tageshoroskop Horoskop heute: Tageshoroskop kostenlos für den 21.4.2024

Hauptstreiktag ist der Freitag. In den regionalen Tarifrunden geht es um die Arbeitsbedingungen.

Verdi fordert vor allem bessere Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten im öffentlichen Nahverkehr. (Symbolbild)
Verdi fordert vor allem bessere Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten im öffentlichen Nahverkehr. (Symbolbild)  © Robert Michael/dpa

Verdi fordert kürzere Arbeitszeiten ohne finanzielle Einbußen, längere Ruhezeiten zwischen einzelnen Schichten, mehr Urlaubstage oder mehr Urlaubsgeld.

Parallel zu den Warnstreiks organisiert Fridays For Future am 1. März (Freitag) zahlreiche Demonstrationen für mehr Klimaschutz.

Titelfoto: Helmut Fricke/dpa

Mehr zum Thema Streik & Gewerkschaften: