Als Arbeiter sehen, wer in ihrem Van sitzt, verschlägt es allen die Sprache

Sunapee (New Hampshire/USA) - Als sie ihn sahen, waren die Männer platt: Das Montageteam der US-Firma "American Plate Glass" aus New Hampshire hatte in dieser Woche eine Begegnung der ganz besonderen Art. Wie die Arbeiter feststellen mussten, saß während ihres Auftrags in Sunapee plötzlich ein Bär in ihrem Kleintransporter.

Wer saß denn da im Van der Arbeiter?
Wer saß denn da im Van der Arbeiter?  © Facebook/Screenshot/American Plate Glass

Zum Glück filmte einer der Männer den kuriosen Augenblick, sodass er später auf Facebook gepostet werden konnte (siehe unten). Zunächst riefen die Handwerker bei ihrer Chefin Mindy Stark Scott an.

Im Gespräch mit The Dodo erzählte die Geschäftsführerin, dass ihre Mitarbeiter über Facetime angerufen und parallel das Video geschickt hätten.

"Ich sagte: 'Ist das ein Bär? Ist das ein verdammter Bär?'", erzählte Scott dem auf Tiergeschichten spezialisierten Magazin. "Keiner von uns konnte glauben, dass sich ein Bär in dem Truck aufhielt."

Eisbären toben miteinander, dann stirbt eines der Tiere
Tiere Eisbären toben miteinander, dann stirbt eines der Tiere

Doch der ungebetene Gast war sehr real. Durch das offene Beifahrerfenster hatte er leichtes Spiel gehabt, in den Van zu klettern. Dort ließ er lässig seine Pranke heraushängen.

Facebook-Video zeigt kuriosen Moment mit dem Bären

Der Bär hatte es sich mehr als gemütlich in dem Van gemacht.
Der Bär hatte es sich mehr als gemütlich in dem Van gemacht.  © Facebook/Screenshot/American Plate Glass

"Zwischen den Sitzen befanden sich zwei Brotdosen", erklärte Scott. "Der Bär öffnete den Deckel und holte eine Tüte mit Nüssen und Beeren heraus. Er saß da, bis sie fast weg waren."

So gemütlich es sich das Raubtier gemacht hatte, schien es gar nicht mehr weichen zu wollen. Dennoch hatten die Männer kein allzu schweres Spiel mit dem Eindringling.

Aus sicherer Entfernung machten die US-Amerikaner einige Bewegungen im Sichtfeld des Bären. Der zeigte sich direkt beeindruckt und kletterte aus dem Fahrzeug. Zum Glück hatte er nicht vor, die Männer anzugreifen.

Tierdiebe klauen 100 Lämmer aus dem Stall: Polizei sucht Zeugen
Tiere Tierdiebe klauen 100 Lämmer aus dem Stall: Polizei sucht Zeugen

"Er sprang aus dem Truck, ging etwa 50 Fuß (circa 15 Meter, Anm. d. Redaktion) weit weg und machte ein Nickerchen", sagte Scott. "Mein Team hat den Tag über weitergearbeitet. Der Bär sagte: 'Danke für die Snacks.'"

Diese dürften die Handwerker allerdings nur äußerst ungern abgegeben haben.

Titelfoto: Facebook/Screenshot/American Plate Glass

Mehr zum Thema Tiere: