Einsamer Hahn landet im Tierheim: Deshalb ist es schwer, ihn zu vermitteln

Bergheim - Eigentlich ist er der Hahn im Korb, doch momentan ist Gregor wenig nach Krähen zumute. Der stolze Vogel schaut nach seinem Fund traurig aus der Wäsche.

Gregor möchte in eine treue Hennen-Familie aufgenommen werden.
Gregor möchte in eine treue Hennen-Familie aufgenommen werden.  © Montage: Screenshot/Instagram/tierheim_bergheim

Hähne haben es auf dem Adoptionsmarkt nicht gerade leicht. Anders als bei Hühnern. Sie sind einfach zu handhaben, legen Eier und können in großen Gruppen gehalten werden. Nicht so Hähne. Von ihnen gibt es pro Hühner-Truppe lediglich ein Exemplar, zudem krähen sie zu ungünstigen Zeiten, was nicht alle Tierliebhaber gleich angenehm finden.

"Gregor meinte aber, wir sollen ihn trotzdem mal posten, bestimmt gäbe es Menschen, die von seiner hochmodernen Frisur dermaßen beeindruckt sind, dass sie ihm sofort ein hochmodernes Gehege bauen", schreibt es das Bergheimer Tierheim bei Köln im Namen des stattlichen Gockels.

Wie alt Gregor ist, wissen die Mitarbeiter nicht. Man habe ihn gefunden und ist daher relativ ratlos, was seine Vorgeschichte betrifft.

Was ist das für eine Kreatur? Autofahrer macht nachts seltene Beobachtung
Tiere Was ist das für eine Kreatur? Autofahrer macht nachts seltene Beobachtung

"Interesse an einer Adoption?", fragen Gregors Pfleger in die Runde.

Doch auch in den Kommentaren sind die Meinungen geteilt. Zwar gibt es einige Freunde der gefiederten Artgenossen, wirklich viel Platz will hingegen niemand für Gregor übrig haben.

Tierheim-Follower können Dilemma nachvollziehen

Gregor fristet sein Dasein aktuell im Tierheim in Bergheim bei Köln.
Gregor fristet sein Dasein aktuell im Tierheim in Bergheim bei Köln.  © Montage: Screenshot/Instagram/tierheim_bergheim

"Leider haben wir hier (unbeabsichtigt) auch zwei Seidenhähne, die als Hennen verkauft wurden. Wir suchen schon, seit sie plötzlich angefangen haben zu krähen vor vier Wochen, nach einem Platz, denn die zwei streiten sich nun auch schon und es ist hier eigentlich kein Hahn 'gewünscht'. Wir finden leider auch niemanden, der wenigstens einen aufnehmen würde", klagt eine Followerin dem Tierasyl ihr Leid.

Weitere Kommentare machen ebenfalls wenig Hoffnung. Ein Fan scheint sich in Gregor verliebt zu haben, leider würden bei ihr jedoch "Vernunft beziehungsweise Nachbarn" siegen. So heißt es also: Daumen drücken für Gregor!

Für Hähne ist es ganz normal, in einer Art Harems-Konstellation zu leben. Sie kümmern sich dort um die Fortpflanzung und passen auf die Hennen auf. Ist zum Beispiel ein Raubvogel im Anflug, kann der Hahn seine Damen mit bestimmten Tönen warnen. Ebenso ist er dafür verantwortlich, dass unter den Hennen kein "Kleinkrieg" ausbricht.

Schock-Video: Polizist überfährt verängstigtes Kalb – zweimal!
Tiere Schock-Video: Polizist überfährt verängstigtes Kalb – zweimal!

Er kümmert sich außerdem um den perfekten Platz für ein Nest und sorgt stets dafür, dass seine Hennen satt werden. Ein wahrer Gentleman, für den allerdings Platz (und ein verständnisvolles Umfeld) geboten werden muss.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/tierheim_bergheim

Mehr zum Thema Tiere: