Aus den Fluten geborgen: Tierheim bei Köln rettet zehn Katzen

Köln – Nicht nur Menschen mussten die vergangenen zwei Tage aus den Fluten gerettet werden. Auch Tiere wurden vom Hochwasser überrascht.

Zwei Katzen liegen in einem Sack und sind völlig durchnässt.
Zwei Katzen liegen in einem Sack und sind völlig durchnässt.  © Screenshot/Instagram/tierheim_bergheim

Wie das Tierheim Bergheim bei Köln berichtete, blieben dort alle Tiere von den schweren Regenfällen verschont.

Menschen, die dem Tierasyl bei Instagram folgen, sorgten sich offenbar um die Mitarbeiter und die Tiere und fragten mehrmals nach, ob das Tierheim von dem Unwetter verschont geblieben war.

Am Freitagmittag kam dann die Entwarnung: "Unserem Tierheim ist nichts passiert. Es geht allen gut!"

Tragischer Unfall: Erdmännchen werden verschüttet und sterben im Tierpark
Tiere Tragischer Unfall: Erdmännchen werden verschüttet und sterben im Tierpark

Allerdings mussten die Mitarbeiter des Tierasyls an anderen Orten tätig werden und gefährdeten Tieren zur Hilfe kommen.

In Liblar, einem Stadtteil von Erftstadt im Rhein-Erft-Kreis, wüteten die Wassermassen am heftigsten und rissen vieles mit sich.

Nur ein paar Kilometer weiter, in Erftstadt-Blessem, kam es am Freitag zu schlimmen Erdrutschen und Toten.

Wer helfen konnte, half.

Katzen wurden aus Wohnung gerettet

Das Tierheim in Bergheim rettete insgesamt zehn Katzen.
Das Tierheim in Bergheim rettete insgesamt zehn Katzen.  © Screenshot/Instagram/tierheim_bergheim

Auch die Bergheimer Auffangstation entschied sich dazu vor Ort zu helfen und rettete zehn Katzen.

Demnach fuhr die Heimleitern in der Nacht zu Freitag in die Evakuierungsstation in Liblar und holte die Katzen ins Tierheim.

Allesamt wurden sie aus einer Wohnung in dem Katastrophengebiet gerettet.

Brutale Treibjagd auf Delfine: Tierschützer kritisieren "Blutbucht" in Japan
Tiere Brutale Treibjagd auf Delfine: Tierschützer kritisieren "Blutbucht" in Japan

"Denen geht es gar nicht gut", schrieben die Mitarbeiter in einer Instagram-Story und posteten ein Bild der durchnässten Tiere.

Zusammengekugelt lagen die Samtpfoten in einer Tragetasche und schauten teilweise völlig erschöpft in die Kamera.

Bleibt zu hoffen, dass das Tierheim alle Katzen aufpäppeln kann.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/tierheim_bergheim

Mehr zum Thema Tiere: