Harte Hunde: Das Freitaler Tierheim ist im TV zu sehen!

Freital - Am Samstagabend kann man das Freitaler Tierheim im Fernsehen bestaunen: In der Vox-Sendung "Harte Hunde" wird ausführlich gezeigt, wie die Einrichtung wieder auf Vordermann gebracht wurde.

Der fertige Pool wurde von den Vierbeinern im Tierheim sofort ausprobiert.
Der fertige Pool wurde von den Vierbeinern im Tierheim sofort ausprobiert.  © Steffen Füssel

Im Sommer rief das Freitaler Tierheim um Hilfe und Tierretter Ralf Seeger (54) und seine "Harten Hunde" kamen, um zu helfen: Sie bauten einen dringend benötigten Hundepool für die Einrichtung und kümmerten sich um andere wichtige Reparaturen.

Am Samstagabend gibt es die ganze Geschichte nun endlich im Fernsehen! Auf das Tierheim wurde die TV-Produktion aufmerksam, nachdem dort der Ausnahmezustand geherrscht hatte.

Nicht nur wegen der Corona-Krise, sondern vor allem wegen 17 Hunden aus einem illegalen Welpenhandel, die von der Bundespolizei in die Einrichtung gebracht wurden.

Weil sich die Mitarbeiter rund um die Uhr um die Kleinen kümmern mussten, blieb keine Zeit für Bauarbeiten - die haben dafür Seeger und seine Helfer übernommen.

Das Freitaler Tierheim ist am Samstagabend im TV zu sehen.
Das Freitaler Tierheim ist am Samstagabend im TV zu sehen.  © Holm Helis
Die Bauarbeiten wurden von einem Kamerateam der Vox-Sendung "Harte Hunde" begleitet.
Die Bauarbeiten wurden von einem Kamerateam der Vox-Sendung "Harte Hunde" begleitet.  © Steffen Füssel

Was noch alles im Freitaler Tierheim passierte und wie sich die Hundewelpen entwickeln, gibt's am 9. Januar ab 19.10 Uhr auf Vox zu sehen.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0