Akita-Hündin aus Müllwohnung gerettet: Bleibt diese süße Hundedame noch Jahre im Tierheim?

Köln - Unter dramatischsten Umständen hat es Akita-Hündin Yoko vor einiger Zeit ins Tierheim Dellbrück geschafft. Seitdem wartet die putzige Fellnase auf ihren Auszug. Nun suchen die Tierretter liebevolle Experten.

Im vergangenen Jahr wurde Yoko aus dramatischen Zuständen gerettet. Seitdem sucht sie ein neues Zuhause bei Experten ihrer Rasse.
Im vergangenen Jahr wurde Yoko aus dramatischen Zuständen gerettet. Seitdem sucht sie ein neues Zuhause bei Experten ihrer Rasse.  © Bildmontage: Screenshot/Instagram/Tierheim Dellbrück

Rückblick: Schon im vergangenen Jahr konnte Yoko gemeinsam mit einem Chinchilla aus einer völlig vermüllten und dreckigen Wohnung gerettet werden, in der sie lange Zeit im Flur leben musste.

Seitdem haust sie inmitten der fleißigen Tierretter, um künftig wieder voll und ganz auf vertrauensvollen Beinen stehen zu können. Denn: Das Vertrauen in Menschen hat sie in der Zwischenzeit komplett verloren.

Hoffnung auf bessere Zeiten gibt ihr den Aussagen der Mitarbeitenden nach ihre Gassigängerin. "Auf deren Besuch freut sie sich täglich", stellt das Tierheim klar.

Golden Retriever soll in Hundebox seinen Platz finden: Doch was ein Baby tut, amüsiert so viele
Hunde Golden Retriever soll in Hundebox seinen Platz finden: Doch was ein Baby tut, amüsiert so viele

Damit aus der teils geschundenen wieder eine prachtvolle und wunderschöne Hundeseele wird, sucht man nun ganz bestimmte Menschen. "Hier werden Akita-Fans gesucht, die sich mit der Rasse sehr gut auskennen und bereit sind, viel Zeit und Geduld zu investieren."

Schon bald will Yoko nämlich das Kapitel Tierheim hinter sich lassen und neue Seiten aufschlagen.

Tierheim Dellbrück möchte geeignetes Zuhause für außergewöhnliche Hündin

Auch Paten werden für Fast-Kuscheltier Yoko derzeit gesucht.
Auch Paten werden für Fast-Kuscheltier Yoko derzeit gesucht.  © Bildmontage: Screenshot/Instagram/Tierheim Dellbrück

Auf denen soll sie dann auch ihr spezielles Hobby, Müll sammeln, zu den Akten legen. Eine Eigenschaft, die sie offenbar aus ihrem vorherigen Leben zwischen jeder Menge Müll mitgenommen hat.

Neben einer Tabakkartusche und einem Plastikball kam Yoko zuletzt auch mit einer leeren Leckerchenverpackung am Tierheim an. Zum Glück hat ihre Gassigängerin aber immer interessantere "Tauschware" auf Lager.

"Damit wird verhindert, dass sie die Sachen mit in den Zwinger nimmt." Alles in allem, so wird sie von ihren aktuellen Vermietern beschrieben, ist sie eine sehr außergewöhnliche Hündin, bei der sich "die Eigenschaften ihrer Rasse mit schlechten Erfahrungen aus der Vergangenheit mischen."

Cocker Spaniel "Mika" hat ein Problem: Wird ihm das zum Verhängnis?
Hunde Cocker Spaniel "Mika" hat ein Problem: Wird ihm das zum Verhängnis?

Interessenten, die sich ein Leben mit Yoko vorstellen können, dürfen sich telefonisch unter 0221684926 oder per E-Mail ans Tierheim wenden.

Über Patentanten oder -onkels freut sich Yoko aber auch ganz doll!

Titelfoto: Bildmontage: Screenshot/Instagram/Tierheim Dellbrück

Mehr zum Thema Hunde: