Beinahe geschlachtet! Todgeweihter Hund bekommt letzte Chance

Kambodscha - Eigentlich hätte Apollos Leben im August dieses Jahres zu Ende gehen sollen...

Hund Apollo wäre beinahe geschlachtet worden.
Hund Apollo wäre beinahe geschlachtet worden.  © Screenshot/Facebook/Vier Pfoten

Dreiste Diebe klauten den armen Hund aus seinem Zuhause und steckten ihn in einen viel zu engen Käfig. Danach wurde er in ein Schlachthaus in Kambodscha gebracht. 

Glücklicherweise konnte das Team von Vier Pfoten das Schlachthaus schließen sowie Rüde Apollo und 14 weitere Hunde vor dem sicheren Tod retten. 

"Nach dieser traumatischen Erfahrung benötigte Apollo Zeit, um sich zu erholen", so die Tierschutzorganisation auf ihrer Facebookseite.

Die Partnerorganisation Pet Service Cambodia kümmerte sich nach der dramatischen Rettung um den Hund. Lange litt er unter schlimmen Trennungsängsten, die sich jedoch dank der Pflege und Therapie Stück für Stück legten. 

"Nach einer Weile blühte Apollo so richtig auf." Eines Tages kam eine Familie in die Tierklinik und verliebte sich sofort in den schneeweißen Rüden.

Ein wahres Happy End für Apollo: Er wurde adoptiert und lebt nun glücklich mit seinen neuen Besitzern zusammen. 

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Vier Pfoten

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0