Catering-Frau entdeckt kleine Kisten in Zimmer eines Kunden: Als sie liest, was darauf steht, bricht ihr Herz

Dallas (Texas) - Eigentlich war sie da, um bei einer Veranstaltung mitzuhelfen. Doch als die Konditorin Madison Cervantes (28) das Bücherregal ihres Kunden genauer betrachtete, brach ihr das Herz. Die Texanerin aus Dallas hatte nämlich mehrere kleine Holzkisten entdeckt, auf denen Namen standen. Es waren all die geliebten verstorbenen Hunde des Mannes, von denen nur noch die Asche übrig war.

Madison Cervantes (28) rührten die Kisten der verstorbenen Hunde beinahe zu Tränen.
Madison Cervantes (28) rührten die Kisten der verstorbenen Hunde beinahe zu Tränen.  © Bildmontage: TikTok/Screenshots/littlemiss_madison

Cervantes, die eigentlich für das Catering zuständig war, filmte stattdessen die insgesamt sieben Kisten, um sie ihrem Freund zu zeigen. Denn die 28-Jährige hat selbst sechs Haustiere. Mit dem Video (siehe unten) wollte sie ihrem Partner bewusst machen, wie schnell die gemeinsame Zeit mit ihnen zu Ende gehen kann.

"Ich wollte weinen, als ich jede Box zählte, und es ließ mich an all meine verstorbenen und zukünftigen Haustiere denken", erzählte die US-Amerikanerin im Gespräch mit Newsweek.

Um ihre Gefühle zu teilen, veröffentlichte Cervantes das Video Anfang des Monats auf TikTok. Dort bekam es binnen kürzester Zeit Hunderttausende Klicks.

Frau rettet total verwahrlosten Hund: Doch heute ist er nicht mehr wiederzuerkennen
Hunde Frau rettet total verwahrlosten Hund: Doch heute ist er nicht mehr wiederzuerkennen

Zuvor hatte die junge Frau allerdings ihre Zweifel gehabt.

TikTok-Userin Madison Cervantes ist sich der Wirkung ihres TikTok-Videos bewusst

"Ich habe gezögert, das Video zu veröffentlichen, weil es zu Tränen rührt. Aber die Reaktionen, die ich erhielt, waren so liebevoll. Viele Menschen, die das Video kommentierten, erzählten ihre eigenen persönlichen Geschichten und zeigten, wie unterstützend die Gemeinschaft sein kann", freute sich Cervantes.

Sie sei von der Reaktion auf den Clip überrascht gewesen, erklärte die Tierfreundin. "Ich bin froh, dass ich das mit anderen teilen konnte, und dass sie ihre Geschichte mit mir teilen, ist für mich so toll."

Unterm Strich hat das Frauchen von sechs Tieren damit ein Zeichen gesetzt: Man sollte die Momente mit seinen Haustieren genießen, solange es möglich ist.

Titelfoto: Bildmontage: TikTok/Screenshots/littlemiss_madison

Mehr zum Thema Hunde: