Frau bringt Kind in Kita: Als sie zurückkommt, sitzen drei Schäferhunde in ihrem Auto

St. Petersburg (USA) - Eine Frau wollte ihr Kind zur Kindertagesstätte bringen - und ließ die Autotür auf ihrer Fahrerseite auf. Als sie zurückkam, saßen drei Deutsche Schäferhunde in ihrem Auto!

Polizisten schnappten sich die drei anscheinend ausgebüxten Schäferhunde und verfrachteten sie in ihr Dienstauto.
Polizisten schnappten sich die drei anscheinend ausgebüxten Schäferhunde und verfrachteten sie in ihr Dienstauto.  © Facebook/St. Petersburg Police Department

Wie die US-Zeitung "Tampa Bay Times" bekannt gab, soll die Facebook-Nutzerin "Keke Keke" von ihrem kuriosen Vorfall am vorgestrigen Dienstag (Ortszeit) berichtet haben. Zwei Hunde hätten es sich auf ihren Vordersitzen bequem gemacht, ein dritter lag Angaben zufolge im Fußraum.

Die Tiere hätten ihr "Auto als Geisel gehalten", so die Frau, die gerade auf dem Weg zur Arbeit war. "OMG, das wird für immer mein Albtraum sein", zitiert die Zeitung die Mutter.

Das St. Petersburg Police Department nahm sich des tierischen Überfalls an. Wie die Beamten auf der Social-Media-Plattform mitteilten, seien die Hunde gut erzogen gewesen und hätten sich anscheinend auf eine Weiterfahrt gefreut.

Hund fällt 91 Meter in die Tiefe: Als seine Retter ihn finden, passiert etwas Verrücktes
Hunde Hund fällt 91 Meter in die Tiefe: Als seine Retter ihn finden, passiert etwas Verrücktes

Die Einsatzkräfte brachten die Schäferhunde schließlich zu einem Tierkrankenhaus, in dem der Besitzer ausfindig gemacht wurde - doch nicht ohne vorher noch mit ihnen am Streifenwagen zu posieren.

"Manche Hunde tun alles für eine Autofahrt!", so das St. Petersburg Police Department bei Facebook.
"Manche Hunde tun alles für eine Autofahrt!", so das St. Petersburg Police Department bei Facebook.  © Facebook/St. Petersburg Police Department

Die veröffentlichten Fotos der Beamten samt der drei Vierbeiner sind auf Facebook zu sehen.

Titelfoto: Bildmontage: Facebook/St. Petersburg Police Department

Mehr zum Thema Hunde: