Frau rettet Hund von der Straße: Was er dann im Tierheim tut, ist so herzergreifend

Kalifornien (USA) - Was für ein trauriger Anblick: Mindestens mehrere Wochen, vielleicht noch viel länger, soll die arme Hündin Eden auf den Straßen Südkaliforniens verbracht haben. Rettung kam für die Fellnase schließlich in Gestalt der Tierschützerin Suzette Hall. Nachdem die US-Amerikanerin Eden Anfang Februar ins Tierheim gebracht hatte, fiel diese dort durch eine herzergreifende Geste auf. Hall erzählte die ganze Geschichte jetzt The Dodo.

Eden wurde abgemagert in Südkalifornien gefunden.
Eden wurde abgemagert in Südkalifornien gefunden.  © Bildmontage: Facebook/Screenshots/Suzette Hall

Gefunden hatte die Tierschützerin ihren neuesten Schützling unter einem Baum. Dort hatten Anwohner das arme Geschöpf hin und wieder mit etwas Futter versorgt. Dennoch wirkte Eden ganz schön abgemagert, als Hall sie rettete.

Ohne Probleme konnte sie das Weibchen davon überzeugen, mit ihr mitzukommen. "Sie wusste, dass sie Hilfe bekommt", erklärte Hall. "Sie wusste, dass es an der Zeit war, nicht mehr unter dem Baum zu leben."

Wie dringend nötig die Hündin Hilfe benötigte, zeigte sich schließlich beim Tierarzt. Dort wurde nicht nur bestätigt, dass Eden untergewichtig war, sondern auch, dass sie an einer Hautkrankheit litt.

"Brutal": Familie lässt aus totem Golden Retriever Teppich herstellen
Hunde "Brutal": Familie lässt aus totem Golden Retriever Teppich herstellen

Doch es dauerte nicht lange, bis das Tier wieder auf die Beine kam. Bald darauf zeigte sich der Vierbeiner von seiner besten Seite. "Sie ist der süßeste Hund, den man sich vorstellen kann", sagte Hall. "Sie ist einfach nur lieb."

Rührende Geschichte von Hunde-Dame Eden wird auch auf Instagram und Facebook verbreitet

So herzergreifend: Wann immer jemand am Zwinger der Hündin vorbeikommt, soll sie ihre Pfote nach ihm oder ihr ausstrecken.
So herzergreifend: Wann immer jemand am Zwinger der Hündin vorbeikommt, soll sie ihre Pfote nach ihm oder ihr ausstrecken.  © Bildmontage: Facebook/Screenshots/Suzette Hall

So lieb, dass sie alle im Tierheim mit ihrer rührenden Geste zu Herzen rührt. Denn, wann immer jemand an ihrem Zwinger vorbeikommt, streckt Eden ihre Pfote durchs Gitter, um die Hand ihres Gegenübers zu berühren.

"Sie will nur unsere Hand halten", sagte Hall. "Sie hält unsere Hand und stößt dann das süßeste Jaulen aller Zeiten aus, als wollte sie sagen: 'Ich liebe dich.'"

Am Mittwoch, dem 22. Februar, war es dann endlich so weit. Eine liebevolle Familie tauchte im Tierheim auf, um Eden bei sich aufzunehmen. Stolz meldete Suzette Hall das Happy End auf ihrer Facebook-Seite.

Neuer Facebook-Post zeigt Edens Happy End

Diese Rettung hat sich wirklich gelohnt!

Titelfoto: Bildmontage: Facebook/Screenshots/Suzette Hall

Mehr zum Thema Hunde: