Schock im Tierheim: Hund einfach über den Zaun geworfen!

München - Jimmy wurde im Sommer 2021 einfach über den Zaun ins Münchner Tierheim geworfen und irrte morgens völlig verstört und verängstigt auf dem Gelände herum. Nun hofft er auf ein Happy End bei neuen Haltern.

Jimmys Vorbesitzer wollten ihn loswerden und warfen ihn einfach über den Zaun des Tierheims!
Jimmys Vorbesitzer wollten ihn loswerden und warfen ihn einfach über den Zaun des Tierheims!  © Tierheim München

Mischling Jimmy wurde circa im Jahr 2018 geboren, hat eine Schulterhöhe von 60 cm und wiegt aktuell 33 kg.

Er ist ein sehr unsicherer Rüde. In einem hektischen Umfeld wird er schnell nervös, gestresst und bellt. Laute Geräusche scheint er nicht gewohnt zu sein, da er darauf etwas schreckhaft reagiert.

Sein neues Zuhause sollte deshalb ruhig und ohne Kinder sein und am besten in ländlicher Gegend liegen. Ob er alleine bleiben kann, ist unbekannt.

Paar findet Hund auf Balkon von Airbnb-Wohnung: Was die zwei dann tun, geht allen unter die Haut
Hunde Paar findet Hund auf Balkon von Airbnb-Wohnung: Was die zwei dann tun, geht allen unter die Haut

Jimmy sucht Menschen mit Erfahrung im Umgang mit Hunden, die ihn konsequent führen können und mit viel Geduld durch den Alltag bringen.

Gegenüber seinen Bezugspersonen im Tierheim zeigt er sich verschmust und liebevoll. Er ist noch in keiner Weise bei den Pflegern oder auch Gassigehern unangenehm oder aggressiv aufgefallen.

Im Tierheim nimmt er an einem Trainingsprogramm teil und zeigt gute Fortschritte. Seine neuen Besitzer sollten mit ihm weiterhin eine Hundeschule besuchen.

Wer Jimmy eine Chance gibt und sein Herz erobert, gewinnt einen treuen Freund und Begleiter fürs Leben. Möchtest Du den lieben Kerl kennenlernen? Dann melde Dich im Hundehaus 1 unter Tel. 089/92100026 und vereinbare einen Besuchstermin.

Mischling Jimmy sucht ein ruhiges Zuhause mit hundeerfahrenen Menschen.
Mischling Jimmy sucht ein ruhiges Zuhause mit hundeerfahrenen Menschen.  © Tierheim München

Mehr Geschichten aus dem Tierheim: Kater Cashew hat einfach kein Glück

Kater Cashew ist anfangs ängstlich und braucht Rückzugsmöglichkeiten.
Kater Cashew ist anfangs ängstlich und braucht Rückzugsmöglichkeiten.  © Tierheim München

Europäisch-Kurzhaar-Kater Cashew wurde circa 2017 geboren, kastriert und kam ursprünglich als Sicherstellung ins Münchner Tierheim.

Darauf wurde er in ein neues Zuhause vermittelt, kam aber wieder zurück, da die neue Besitzerin mit ihm überfordert war.

Der ängstliche und schüchterne Kater ist, sobald er Vertrauen gefasst hat, ein verschmuster und verspielter Gefährte. Er ist mit Artgenossen verträglich und wird nicht als Einzelkater vermittelt, sondern soll mit einem geeigneten Partnertier vergesellschaftet werden.

Frauchen muss laut lachen, als sie sieht, wie ihr Hund sie begrüßt
Hunde Frauchen muss laut lachen, als sie sieht, wie ihr Hund sie begrüßt

Für den sensiblen Cashew wird ein ruhiges Zuhause in Wohnungshaltung mit einem vernetzten Balkon zum Entspannen gesucht.

Cashew hat vermutlich eine Futtermittelallergie, weshalb er im Tierheim zurzeit Spezialfutter bekommt.

Bei Fragen oder Interesse kannst Du Dich gerne zwischen 13 und 16 Uhr unter Tel. 08992100036 bei den Pflegern im Katzenhaus melden.

Titelfoto: Bildmontage: Tierheim München (2)

Mehr zum Thema Hunde: