Dieser riesige Hund und eine Oma sind unzertrennlich

Boston - Die dänische Dogge Kernel ist verliebt! Allerdings nicht in eine Artgenossin, sondern in eine 92 Jahre alte Frau!

Während Nana (92) in ihrem Krankenbett liegt, weicht Kernel nicht von ihrer Seite.
Während Nana (92) in ihrem Krankenbett liegt, weicht Kernel nicht von ihrer Seite.  © Instagram/kernelthegreatdane

Tolle und rührende Geschichte aus dem US-amerikanischen Boston, Massachusetts.

Vor drei Jahren trafen sich Kernel und Nana das erste Mal. Alyssa nahm den Therapiehund mit zu Nana, einer 92-jährigen Dame. Seitdem sind die beiden unzertrennlich.

Sobald Alyssa der Dogge erzählt, dass sie Nana besuchen gehen, bekommt er große Augen und rennt sofort zur Tür. "Im Auto jammert er, bis die Haustür aufgeht", berichtet Alyssa in einem Video.

Die rührende Geschichte von Cooper: Ein Hund auf der Suche nach einem Zuhause
Hunde Die rührende Geschichte von Cooper: Ein Hund auf der Suche nach einem Zuhause

Schon als Welpe war Kernel erstmals bei Nana zu Besuch. "Er war bezaubernd", sagte die heute 92-Jährige über die erste Begegnung, die eine tiefe Freundschaft nach sich zog.

Eigentlich mag die betagte Frau eher kleine, flauschige Hunde und stellte schnell fest: "Er ist ein kleines bisschen zu groß, um auf meinem Schoß zu sitzen. Er könnte ein bisschen kleiner sein."

Doch sie liebt seine Zuneigung. Wenn sie in ihrem Krankenbett liegt, legt er sich auf den Boden neben sie. Sitzt sie in ihrem Sessel, legt er seinen riesigen Kopf auf ihre Beine. Er kann nicht ohne sie!

Besitzerin Alyssa sagt auch, dass Kernel genau einschätzen kann, wann Nana ihre Ruhe braucht und er nicht mehr wild um sie herumtoben kann. "Ich liebe sie beide auch getrennt voneinander. Aber die Erinnerungen an sie zusammen ist etwas Besonderes", erzählt Alyssa.

Ein echt tolles Team: Nana und Kernel.
Ein echt tolles Team: Nana und Kernel.  © Instagram/kernelthegreatdane

Mehr zum Thema Hunde: