Hund ringt wimmernd mit dem Tod: Dann entdeckt ein Mann den Grund für das Drama

Ierapetra (Griechenland) - Wimmernd und orientierungslos kroch Welpe Teddy im griechischen Ierapetra über den Boden, als Tierschützer Takis ihn fand.

Teddy hatte große Probleme sich aufrecht zu halten.
Teddy hatte große Probleme sich aufrecht zu halten.  © YouTube/Screenshot/Takis Shelter

Der Betreiber eines großen Tierheims auf der Insel Kreta veröffentlichte am Montag auf seinem YouTube-Kanal die herzergreifende Geschichte des kleinen Vierbeiners, in einem gut fünfeinhalb Minuten langen Clip.

Der Grieche berichtet in dem Video von den Qualen, die der kleine Teddy durchstehen musste. Demnach hatte laut Takis "irgendein Idiot" den Welpen mit einem Gift eingesprüht, das vor Zecken schützen sollte.

Der Grundgedanke scheint auf den ersten Blick gar nicht so verkehrt gewesen zu sein. Doch laut dem Tierschützer hatte die Person für das winzige Hündchen ein Mittel verwendet, das nur für Kühe und Schafe zugelassen war.

Und so wurde der arme Rüde heftig vergiftet und konnte sich schon bald nicht mehr aufrecht halten. Takis erkannte den Grund für das Drama zum Glück noch rechtzeitig und fuhr mit der Fellnase direkt zum Tierarzt.

Happy End für Rüde Teddy

Du bist aber groß geworden: Teddy heute.
Du bist aber groß geworden: Teddy heute.  © YouTube/Screenshot/Takis Shelter

Die Behandlung des Vierbeiners fiel dann überraschend simpel aus: Teddy wurde ausgiebig gebadet, damit das Gift von seinem Körper gespült werden konnte.

Takis nahm den Kleinen danach mit in sein Tierheim, wo der Rüde direkt auf ein paar andere Hunde traf. Zunächst sah es nicht sonderlich gut für die Fellnase aus.

Teddy kroch über den Boden, konnte sich kaum mehr aufrichten, geschweige denn laufen. Takis badete ihn deshalb noch am selben Tag viermal, um so viel verbliebendes Gift wie möglich abzuwaschen.

Zum Glück machte sich der Aufwand bezahlt und schon bald lernte Teddy wieder zu laufen. Lange musste der süße Fratz dann auch nicht mehr in dem Tierheim ausharren, sondern wurde schon bald von einem Paar aus England aufgenommen.

Mittlerweile ist der Rüde ein ausgewachsener Prachtkerl, der vor Lebensfreude strotzt. Zum Glück hat sich Takis so sehr für Teddy eingesetzt, er wäre sonst vielleicht schon lange tot.

Titelfoto: YouTube/Screenshot/Takis Shelter

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0