Studie enthüllt: Der Herzschlag von Hunden erhöht sich, wenn man "Ich liebe dich" sagt

Großbritannien - Eine neue Studie enthüllt das, was sich viele Hundebesitzer wohl schon immer gewünscht haben. Der Herzschlag der geliebten Vierbeiner erhöht sich, wenn man die Worte "Ich liebe dich" ausspricht.

Schmusen und Knuddeln tut Hund und Besitzer gut. (Symbolbild)
Schmusen und Knuddeln tut Hund und Besitzer gut. (Symbolbild)  © 123RF/sonjachnyj

Für jeden Tierfreund sind dies wohl sensationelle Neuigkeiten! Eine Studie, die von Canine Cottages (Vermieter für Hundeunterkünfte) durchgeführt wurde, machte erstaunliche Entdeckungen.

Vier verschiedene Welpen wurden mit speziellen Halsbändern zur Herzfrequenzmessung ausgestattet. Diese sollten zeigen, was sie bei der Interaktion mit ihren Besitzern erregt.

Wenn man die Herzfrequenzverfolgungsdaten der vier Hunde über sieben Tage hinweg verfolgt, betrug ihre durchschnittliche Herzfrequenz 67 Schläge pro Minute.

Aber als die Hunde von ihren Besitzern ein "Ich liebe dich" erhielten, schnellte ihre Herzfrequenz auf 98 Schläge pro Minute in die Höhe. 

Doch das sind nicht die einzigen Ergebnisse, die die Studie zutage brachte. So sollen Kuscheleinheiten helfen, den Vierbeiner zu beruhigen. Der Herzschlag sank dabei um 23 Prozent ab. 

Nebenbei verrät die Studie, auf welche Art und Weise Hunde ihre Zuneigung zu Besitzern ausdrücken. Wenn sich das Haustier neben seinem Herrchen oder Frauchen zusammenrollt, zeigt es, dass es sich wohlfühlt.

Auch das Präsentieren von Bauch und Rücken beweist, dass man dem Menschen vertraut. Denn in solchen Positionen begeben sich die Tiere in eine verletzliche Situation. Das machen sie nicht bei jeder beliebigen Person.

Titelfoto: 123RF/sonjachnyj

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0