Kaum zu erkennen: Wo ist der zweite Hund auf diesem Foto?

Nuneaton (England) - Dieses Suchbild ist fast schon gemein. Veröffentlicht wurde es am 21. April von Amy Hadlum auf der Facebook-Seite "Dogspotting Society". Dazu schrieb die Britin aus Nuneaton: "Nun, finde den zweiten Hund. Schwierigkeitsgrad: hoch".

Wo ist denn hier ein zweiter Hund zu sehen?
Wo ist denn hier ein zweiter Hund zu sehen?  © Facebook/Screenshot/Amy Hadlum/Dogspotting Society

Immerhin: Vierbeiner Nummer 1 ist auf dem Foto bestens zu sehen. Der Schäferhund hält ein Schläfchen auf dem Bett.

Doch dann kommt der Teil, an dem viele Menschen scheitern dürften. Denn selbst eine lange Suche hilft nicht unbedingt weiter. Trotzdem ist der Hund auf dem Bild zu finden. Nur wo?

Einigen Usern ist die Quadratur des Kreises gelungen: Die zweite Fellnase liegt hinter einem der großen Kissen (genauere Auflösung siehe unten), wie sie richtig erkannten.

Als Frau ihre Hunde allein zu Hause lässt, rechnet sie nicht mit so einer dramatischen Reaktion
Hunde Als Frau ihre Hunde allein zu Hause lässt, rechnet sie nicht mit so einer dramatischen Reaktion

Newsweek war das ein wenig zu dünn. Das US-Magazin wollte nach diesem frechen Bilderrätsel wenigstens etwas mehr über die beiden Hunde erfahren. Hadlum stand ihnen Rede und Antwort.

Des Rätsels Lösung: Der zweite Hund ist nur sehr schwer zu erkennen

Rot umrandet: Hier liegt der Hund.
Rot umrandet: Hier liegt der Hund.  © Facebook/Screenshot/Amy Hadlum/Dogspotting Society
Herangezoomt und aufgehellt: Hinter und leicht auf dem Kissen liegt Rüde Flash.
Herangezoomt und aufgehellt: Hinter und leicht auf dem Kissen liegt Rüde Flash.  © Facebook/Screenshot/Amy Hadlum/Dogspotting Society

Das Frauchen erklärte, dass auf dem Foto die zweijährige Schäferhündin Harley zu sehen ist. Hinter den Kissen versteckt liegt außerdem ein Staffordshire-Bullterrier-Deutscher-Schäferhund-Collie-Mix namens Flash.

"Harley lebt im 'Harley-Land'. Sie ist ziemlich unabhängig. Sie macht ihr eigenes Ding und ist mit Sicherheit der Platzhirsch", erklärte die dreifache Hundebesitzerin.

Flash sei wahrscheinlich das Schlusslicht im Rudel "Obwohl er das erste Mitglied ist. Er wurde von der RSPCA auf der Isle of Wight gerettet. Ich habe früher dort gelebt, aber jetzt bin ich wieder zu Hause in Nuneaton", so Hadlum.

Besitzer bringt junge Hündin ins Tierheim, doch seine Geschichte "stimmt hinten und vorne nicht"
Hunde Besitzer bringt junge Hündin ins Tierheim, doch seine Geschichte "stimmt hinten und vorne nicht"

Flash sei ihr ganz besonderer Schatz. "Er hat all die Liebe der Welt zu geben. Und er hat meine Welt völlig verändert. Ich liebe meine Hunde so sehr. Aber da er mein erster war, hat er mein Leben so verändert, dass ich jetzt mit Hunden arbeiten möchte."

Das wäre wohl besser als weitere Bilderrätsel zu posten. Denn damit kann Hadlum bestimmt so manchen in den Wahnsinn treiben.

Titelfoto: Facebook/Screenshot/Amy Hadlum/Dogspotting Society

Mehr zum Thema Hunde: