Mädchen verirren sich im Wald: Hund bringt sie in die Bredouille und wird dann zum Helden

Folsom - Ein Familienhund verursachte im US-Bundesstaat Louisiana erst eine Menge Trubel und wurde schließlich zum Helden. Abigail (7) und Cecilia Bourg (4 Jahre alt), die Kinder von Mary und Justin, waren plötzlich verschwunden. Zum Glück hatten sie Vierbeiner Artemis an ihrer Seite.

Als sich Suchteams Mary und Justin nähern wollten, ließ der Hund sie nicht an die Kinder ran.
Als sich Suchteams Mary und Justin nähern wollten, ließ der Hund sie nicht an die Kinder ran.  © Facebook Screenshot Mary C. Bourg

Mutter Mary begann nervös über das gesamte Anwesen zu laufen, musste jedoch feststellen, dass von den beiden Mädchen und der Fellnase jede Spur fehlte.

"Sie sind weg", stellte die bestürzte Mama laut "Mirror" gegenüber ihrem Partner fest. Eine großangelegte Suche begann, bei der auch die Nachbarn mithalfen.

Es dauerte etwa vier Stunden, bis die beiden vermissten Bourg-Kinder im Wald gefunden werden konnten. Zuvor hatte jemand ein Bellen von Artemis wahrgenommen. Der Golden Retriever spielte sich als Beschützer der Mädchen auf, blieb die gesamte Zeit im Dunkeln bei ihnen und ließ zunächst niemanden von den Suchteams auch nur in die Nähe von Mary und Justin.

Familie gibt Hund nach 13 Jahren ins Tierheim: Ihr Grund verschlägt der Leiterin die Sprache
Hunde Familie gibt Hund nach 13 Jahren ins Tierheim: Ihr Grund verschlägt der Leiterin die Sprache

Später stellte sich zwar heraus, dass der Hund auch der Verursacher der Vermissten-Misere war. Das Tier war immer weiter in den Wald gerannt, die Mädchen hatten nur versucht, mit Artemis Schritt zu halten und sich dabei verirrt.

Hund Artemis hat bei US-Familie Bourg nun einen Stein im Brett

Emotional fiel das Wiedersehen von Cecilia, Abigail, Mary und Justin Bourg (v.l.n.r.) aus.
Emotional fiel das Wiedersehen von Cecilia, Abigail, Mary und Justin Bourg (v.l.n.r.) aus.  © Facebook Screenshot St. Tammany Parish Sheriff's Office

Doch die Familie kann dem Vierbeiner nicht böse sein - im Gegenteil.

Für seine Bewachung der Familienmitglieder bekommt Artemis einen Freifahrtschein in puncto Hunde-Dummheiten. "Ich werde keine Aufstände machen, wenn er Decken und Schuhe zerkaut", stellte das Familienoberhaupt klar.

Mary Bourg hingegen ließ die Gelegenheit nicht verstreichen, sich in einem Facebook-Posting für die Hilfe von Freunden und Bekannten zu bedanken.

Gerettet, dann abgegeben, weil er bellt: Gibt es für Junghund Joker noch eine Chance?
Hunde Gerettet, dann abgegeben, weil er bellt: Gibt es für Junghund Joker noch eine Chance?

"Nochmals danke an Hunderte, die bei der Suche geholfen haben und Tausende, die gebetet haben", schrieb die US-Amerikanerin und krönte ihre rührende Worte mit drei Herz-Emojis. Den emotionalen Moment des Wiedersehens von Eltern und Kind hat die Polizeibehörde von St. Tammany Parish im Video festgehalten.

Titelfoto: Facebook Screenshot Mary C. Bourg

Mehr zum Thema Hunde: