Mann will Straßenhund füttern: Was er dann sieht, bricht ihm das Herz

Netz - Diese tierische Begegnung wird er nicht so schnell vergessen.

Die streunende Hündin war auf der Suche nach Nahrung.
Die streunende Hündin war auf der Suche nach Nahrung.  © Screenshot Douyin/yqx0000821

Als er der Streunerin auf der Straße dabei zusah, wie sie um Futter bettelte, bekam ein Passant Mitleid.

"Das Tier kam auf mich zu, also habe ich ihm etwas Fleisch gegeben", berichtet der Mann in einem Video auf Douyin, dem chinesischen Äquivalent zu TikTok.

"Sie nahm es und rannte schnell weg, drehte sich aber irgendwann um und sah mich an."

Hund verbringt 16 Monate im Tierheim, dann nimmt sein Schicksal eine überraschende Wendung
Hunde Hund verbringt 16 Monate im Tierheim, dann nimmt sein Schicksal eine überraschende Wendung

Dieses Verhalten machte ihn stutzig. Also beschloss er, die Verfolgung aufzunehmen.

Die Hündin führte ihn dann über eine Straße hinweg hinunter in eine verlassene Gasse.

In einer dunklen Ecke hinter einem Lagerhaus entdeckte er dann den Grund für das ungewöhnliche Verhalten des Tieres: Die Hündin hat gleich vier Welpen, um die sie sich kümmern muss.

Zunächst blieb sie noch stehen und blickte ihn an, bevor sie das Futter schließlich auf den Boden fallen ließ und darauf wartete, dass ihr Nachwuchs aus dem Versteck hervorkriecht und sie begrüßt.

Internetnutzer bewegt das Schicksal der Hündin und ihrer Babys

Mit dem Essen wollte sie ihre vier Welpen versorgen.
Mit dem Essen wollte sie ihre vier Welpen versorgen.  © Screenshot Douyin/yqx0000821

"Ich möchte weinen... die Hündin gibt ihren Babys das Futter", steht im Untertitel des Clips.

"Am Ende kommen die Mutter und ihre Babys auf mich zu, als wollten sie sich bei mir bedanken, dass ich ihnen das Futter gebracht habe", beschreibt der Mann diesen besonderen Moment.

Doch nicht nur den Urheber der Aufnahme war gerührt vom Verhalten der Tiere.

Junge nennt Hündin seine Schwester: Was Mama ihm dann erklärt, rührt so viele zu Tränen
Hunde Junge nennt Hündin seine Schwester: Was Mama ihm dann erklärt, rührt so viele zu Tränen

Auch auf dem sozialen Netzwerk ging vielen Usern das Schicksal der Hundefamilie nahe.

"Wir haben keine Hunde verdient", kommentiert etwa ein User die emotionalen Szenen.

Ein anderer schrieb: "Die Mutter hält das Essen für ihre Kinder zurück. Das ist die Kraft der Liebe."

Andere wiederum forderten den Mann dazu auf, die Vierbeiner zu adoptieren oder sie zumindest mit noch mehr Nahrung zu versorgen: "Mir kommen die Tränen, wenn ich das sehe."

Titelfoto: Screenshot Douyin/yqx0000821

Mehr zum Thema Hunde: