Pitbull muss sich an neuen Welpen gewöhnen: Was sein Frauchen einen Monat später sieht, löst Lachtränen aus

Massachusetts (USA) - Es fing alles so gut an, bis sich das Blatt ganz unerwartet wendete. Als Diana Alvarez vor einigen Wochen ihren Pitbull Opie mit einem neuen Husky-Welpen konfrontierte, machte der alteingesessene Hund bemerkenswert gut mit. Die Hunde kamen wunderbar miteinander aus, bis das Frauchen einen Monat später eine Beobachtung machte. Geistesgegenwärtig zückte sie ihre Kamera, um den Moment festzuhalten. Mittlerweile lacht ein Millionenpublikum über das ulkige Video (siehe unten).

Kleiner Welpe, genervter Pitbull: Diese beiden scheinen nicht die allerbesten Freunde zu werden.
Kleiner Welpe, genervter Pitbull: Diese beiden scheinen nicht die allerbesten Freunde zu werden.  © Bildmontage: TikTok/Screenshots/opiethepitbully

Gewusst wie: Mit einer gewagten Interpretation ihres Materials fügte die US-Amerikanerin einen Untertitel hinzu, der mit Sicherheit zum Erfolg beigetragen hat.

So heißt es darin: "Wenn dein Hund begreift, dass der Welpe nicht bloß ein Besucher war, sondern gekommen ist, um zu bleiben."

In dem kuriosen Clip ist zu sehen, wie Opie genervt in die Kamera schaut, während der neue "Mitbewohner" vor seiner Nase mit einem Stofftier herumspielt, das er ihm aus Versehen auch noch ins Gesicht schlägt.

Frau bringt Kind in Kita: Als sie zurückkommt, sitzen drei Schäferhunde in ihrem Auto
Hunde Frau bringt Kind in Kita: Als sie zurückkommt, sitzen drei Schäferhunde in ihrem Auto

Der Kommentar seines Frauchens lautet ebenso treffend: "Opie fragt sich, wo die Quittung ist." Denn so, wie der Vierbeiner guckt, scheint er den Welpen spätestens jetzt zurückgeben zu wollen.

Kurioses TikTok-Video mit Pitbull Opie amüsiert Millionen

Mit einem cleveren Untertitel macht Diana Alvarez ihr Video zu einem viralen Hit.
Mit einem cleveren Untertitel macht Diana Alvarez ihr Video zu einem viralen Hit.  © Bildmontage: TikTok/Screenshots/opiethepitbully

Die Mischung aus den Sprüchen der Fellfreundin und dem Blick des Pitbulls treffen auf TikTok voll ins Schwarze.

Von den 2,9 Millionen Zuschauern vergeben mehr als 560.000 ein Like. Dazu kommen unzählige Lachtränen weinende Emojis in der Kommentarspalte.

"Opie war in den ersten drei Jahren seines Lebens das einzige Kind", erklärte Alvarez kürzlich in einem Interview mit Newsweek. Dennoch erkannte sie seine Mühe an, mit dem Neuling auszukommen: "Zuerst interagierte er mit ihm und spielte mit ihm. Jetzt, wo ein Monat vergangen ist, ist Opie definitiv wieder damit fertig, ein großer Bruder zu sein."

Einsame Hündin im Regen ausgesetzt: Als Tierretterin DAS tut, erlangt sie sofort ihr Vertrauen
Hunde Einsame Hündin im Regen ausgesetzt: Als Tierretterin DAS tut, erlangt sie sofort ihr Vertrauen

Dabei hat Opie mit dem neuen Hund gar kein echtes Neuland betreten. Denn Alvarez hat mittlerweile vier Rüden. Und so kann die Frau auch ganz entspannt Entwarnung geben: "Spaß beiseite, sie verstehen sich gut und kuscheln sogar zusammen."

Titelfoto: Bildmontage: TikTok/Screenshots/opiethepitbully

Mehr zum Thema Hunde: